News » Bayern -> Polizeiberichte München

News - Bayern

Polizeiberichte München

Polizei Bayern

Ältere Artikel finden Sie im Archiv.

zum Inhaltsverzeichniszum Seitenanfangzum Seitenende

POL-M: TÖDLICHER UNFALL BEIM MAIBAUMAUFSTELLEN
26.04.2004
Polizei Bayern München - Am Freitag, dem 23.04.2004, gegen 17.00 Uhr, hatten sich mehrere Mitglieder einer Kleingartenanlage im Stadtteil "Am Hart" getroffen, um einen Maibaum aufzustellen. Dies taten sie an diesem Tag lediglich nur, um zu prüfen, ob der Maibaum auch in die Halterung passen würde. Danach sollte der Baum wieder abgelassen und erst am 01. Mai offiziell aufgestellt werden. Zum Aufrichten wurden zwei Paar Stangen verwendet, die jeweils mit einem verknoteten Seil verbunden waren.
der Unfallort im Kleingartenverein - zum vergrößern bitte klicken - © Polizeipräsidium MünchenAls der 11 Meter lange Baum bis zur Hälfte aufgerichtet war, wurde deutlich, dass er für die Halterung zu breit war. Deshalb wollten ihn die Kleingartler wieder herunterlassen. Dabei verloren die Aufsteller mit ihren Stangen den Halt an dem geschälten Baum und konnten das Gewicht nicht mehr halten. Starker Regen zu der Zeit hatte das Halten zudem erschwert. Der Baum stürzte zu Boden und traf einen 71-jährigen Rentner. Dadurch erlitt der Mann schwerste Verletzungen. Ein zu Hilfe gerufener Notarzt versuchte noch, ihn zu reanimieren, konnte dann allerdings nur noch den Tod feststellen.
Text und Foto © Polizeipräsidium München
Quelle: Pressedienst Polizei Bayern
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-M: EINBRUCH IN EINEM SENDLINGER GARTENHAUS - TÄTER FESTGENOMMEN
13.04.2004
Polizei Bayern München - Im Zeitraum zwischen dem 04.04. und 10.04.2004 wurde in der Kleingartenanlage an der Nestroystraße in das Gartenhaus eines 55-jährigen Fahrlehrers aus München-Sendling eingebrochen. Bei diesem Einbruch entwendeten die unbekannten Täter einen Akku-Schrauber.
Am 11.04.2004, gegen 23.15 Uhr, wurden zivile Polizeibeamte vom Eigentümer des Gartenhauses davon verständigt, dass er soeben im Inneren seines Häuschens einen Lichtschein wahrnehmen konnte. Bei der anschließenden Durchsuchung wurde von den Beamten der 17-jährige Rumäne Valentin P. schlafend vorgefunden. Er gestand, zusammen mit zwei Landsleuten, beide 18 Jahre, vor einigen Tagen aufgrund ihrer Mittellosigkeit und in Ermangelung einer geeigneter Schlafstelle das Häuschen aufgebrochen zu haben, um darin zu nächtigen. Im Rucksack des Rumänen konnte ein Brecheisen sichergestellt werden.
Seine 18-jährigen Freunde wurden bereits am 09.04.2004 wegen Erschleichens von Leistungen (Schwarzfahren) festgenommen und befinden sich seitdem in Haft.
Polizeipräsidium München
Quelle: Pressedienst Polizei Bayern
 

zum Seitenanfangzum Seitenende