News » Bayern -> Polizeiberichte Neu-Ulm

News - Bayern

Polizeiberichte Kreis Neu-Ulm

Polizei Bayern

Ältere Artikel finden Sie im Archiv.

zum Inhaltsverzeichniszum Seitenanfangzum Seitenende

POL-NU: TÄTERERMITTLUNG NACH EINBRÜCHEN IN GARTENHÄUSER
20.06.2004
Polizei Bayern Neu-Ulm - In der Nacht zum 05.10.2002 war durch einen zunächst unbekannten Täter in 4 Gartenhütten einer Schrebergartenanlage in Neu-Ulm gewaltsam eingebrochen worden. Die Hütten waren durchwühlt, jedoch nichts entwendet worden. Sachschaden war entstanden.
Am Tatort war eine Blutspur gesichert worden, nachdem sich der Täter beim Einschlagen einer Glasscheibe verletzt hatte. Aufgrund des Abgleiches des sogenannten genetischen Fingerabdruckes beim Bayerischen Landeskriminalamtes konnte ein 64jähriger aus Neu-Ulm nachträglich als Täter ermittelt werden.
PHK Siegfried Peter, Polizeidirektion Krumbach
Quelle: Pressedienst Polizei Bayern
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-NU: BRAND EINES GARTENHAUSES / ZWEIJÄHRIGES KIND SCHWER VERLETZT
14.06.2004
Polizei Bayern Neu-Ulm - Beim Brand eines Gartenhauses in der Max-Eyth-Straße in Neu-Ulm am 13.06.2004, gegen 18.30 Uhr, erlitt ein zweijähriges Kind schwerste Brandverletzungen am ganzen Körper und musste stationär in der Donauklinik Neu-Ulm behandelt werden. Lebensgefahr bestand nach ersten Erkenntnissen nicht.
Nach ersten Ermittlungen hat ein Defekt am Zuleitungsschlauch eines selbstgebauten Gaskochers das Unglück ausgelöst. Durch den Gasaustritt kam es zu einer Verpuffung, wobei der Junge von den Flammen erfasst wurde.
Auch das Gartenhäuschen stand schnell in Flammen, dem Vater Jungen gelang es aber seinen Sohn noch ins Freie zu bringen.
Der 31-jährige Onkel sowie die 25-jährige Mutter des Kindes wurden bei der Rettung ebenfalls schwer verletzt. Die beiden kamen ebenfalls ins Neu-Ulmer Krankenhaus.
Die Freiwillige Feuerwehr Neu-Ulm konnte das Feuer löschen. Es entstand ein Sachschaden von ca. 3000 Euro. Während der Löscharbeiten kam es zu kurzen Störungen des Bahnverkehrs an der Bahnlinie im dortigen Bereich, ohne große Auswirkungen. Bereits um 19.15 Uhr war die Bahnstrecke wieder frei gegeben.
Die Kriminalpolizei Neu-Ulm hat die Ermittlungen zur Unglücksursache übernommen und einen technischen Sachverständigen des Bayerischen Landeskriminalamtes zugezogen.
KOK Armin Mayer, Polizeidirektion Krumbach
Quelle: Pressedienst Polizei Bayern
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-NU: EINBRUCH IN GARTENHAUS
01.06.2004
Polizei Bayern Senden - Von Sonntag auf Montag (30./31.05.2004) brach ein Unbekannter in ein Gartenhaus im Bereich der Unteren Halde in Senden ein. Dabei erbeutete er einen SAT-Receiver der Marke Skymaster im Wert von ca. 150 Euro.
Wer hat Beobachtungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizeistation Senden unter Telefon 07307/91 0000.
KOK Armin Mayer, Polizeidirektion Krumbach
Quelle: Pressedienst Polizei Bayern
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-NU: EINBRÜCHE IN GARTENHÄUSER
10.04.2004
Polizei Bayern Senden - Vermutlich in der Nacht zum 09.04.2004 brachen unbekannte Täter in Gartenhäuser einer Kolonie in Senden, Unter der Halde ein. Insgesamt waren 6 Gartenhäuser und ein Vereinsheim betroffen. In 2 Objekte wurde eingebrochen, in 4 wurde dies versucht. Es entstand ein Sachschaden von ca. 1200.- Euro. Entwendet wurden ca. 50.- Euro Bargeld und 2 bulgarische Deko-Messer.
PHK Holger Rennebeck, Polizeidirektion Krumbach
Quelle: Pressedienst Polizei Bayern
 

zum Seitenanfangzum Seitenende