News » Bayern -> Polizeiberichte Würzburg

News - Bayern

Polizeiberichte Kreis Würzburg

Polizei Bayern

Ältere Artikel finden Sie im Archiv.

zum Inhaltsverzeichniszum Seitenanfangzum Seitenende

POL-WUE: GARTENHAUS AUFGEBROCHEN
05.07.2004
Polizei Bayern Würzburg - Eine Kettensäge im Wert von 100 Euro ließ ein Einbrecher mitgehen, der in der Nacht zum 04.07.2004 an der Rimparer Steige aktiv war. Zunächst hatte er den Zaun des Grundstücks zerschnitten und anschließend die Scheibe des Gartenhauses eingeworfen. Auf der Suche nach geeigneter Beute fiel dem Dieb eine Kettensäge in die Hand, mit der er sich aus dem Staub machte.
Sachdienliche Hinweise in dieser Sache erbittet die Kripo Würzburg, Tel.-Nr.: 0931/457-1732.
Polizeipräsidium Unterfranken
Quelle: Pressedienst Polizei Bayern
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-WUE: MÄDCHENMANNSCHAFT OHNE TRIKOTS
02.07.2004
Polizei Bayern Prosselsheim - In der Zeit vom 31.05.2004, 19.00 Uhr bis 16.06.2004, 17.30 Uhr, wurde aus einem unverschlossenen Gartenhaus "Im Kirchgrund" eine schwarze Reisetasche mit einem Trikotsatz der Mädchenmannschaft des TSV Prosselsheim entwendet. Es handelt sich um weiß/rote Trikots mit den Nummern 2 bis 15, schwarze Sporthosen und weiß/rote Stutzen der Marke Uhlsport. Der Schaden beträgt ca. 320 Euro.
Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Würzburg-Land unter Tel.-Nr. 0931/457-1630 entgegen.
Polizeipräsidium Unterfranken
Quelle: Pressedienst Polizei Bayern
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-WUE: AUFGEBROCHEN
18.06.2004
Polizei Bayern Würzburg-Lengfeld - Etwa 15 Gartenlauben wurden in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (16./17.06.2004) im Stadtteil Lengfeld aufgebrochen. Das Gelände an der Riedstraße ist nur in geringer Höhe umzäunt, so dass es für den Täter problemlos zu betreten war. Nach ersten Erkenntnissen ließ er von dort diverse Gartengeräte und über 20 Bohnenstangen mitgehen. Der Wert der Beute dürfte mehrere hundert Euro betragen.
Die Polizeiinspektion Würzburg-Ost nimmt Zeugenhinweise unter der Tel.-Nr. 0931/457-2230 entgegen.
Polizeipräsidium Unterfranken
Quelle: Pressedienst Polizei Bayern
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-WUE: AUFGEKLÄRT
19.05.2004
Polizei Bayern Würzburg-Ost - Die Kleingartenanlage an der Johann-Sperl-Straße war in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (12./13.05.2004) das Ziel von zunächst unbekannten Tätern. Diese waren eingebrochen und hatten verschiedene Gartengeräte entwendet. Im Zuge der Ermittlungen kamen Beamte der Polizeiinspektion Würzburg-Ost drei jungen Burschen auf die Spur. Die Schüler im Alter von 13 und 14 Jahren waren offensichtlich in der besagten Nacht aus ihrem Heim im Stadtgebiet ausgebüchst um auf Tour zu gehen.
Bei der Vernehmung machte der Älteste reinen Tisch. Dabei gab er zu, am vorletzten Wochenende (08.-10.05.2004) mit seinen Kumpels in das Verkaufszelt eines Einkaufmarktes in der Nürnberger Straße eingestiegen zu sein. Damals hatten sie die Zeltplane aufgeschnitten und waren mit einer Stereoanlage, einer Vielzahl von Gasfeuerzeugen und einer Handlampe im Gesamtwert von etwa 400 Euro verschwunden. Der angerichtete Sachschaden betrug etwa das Vierfache. Gleichzeitig räumte er ein, dass sie in der selben Nacht einen Zigarettenautomaten in der Dürerstraße aufgebrochen hatten. Mit zwei Packungen Zigaretten waren sie geflüchtet als ein Passant auf sie aufmerksam geworden war.
Das Jugendamt wird über die Machenschaften des Trios informiert; den 14-Jährigen erwartet außerdem auch ein Strafverfahren.
Polizeipräsidium Unterfranken
Quelle: Pressedienst Polizei Bayern
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-WUE: ZIEGELBRUCH ABGELAGERT
18.03.2004
Polizei Bayern Geroldshausen - Moos - In der Zeit vom 16. auf den 17.03.2004 lagerte ein unbekannter Täter auf dem Parkplatz eines Gartengrundstücks in der Gartensiedlung 2-3 Fuhren Ziegelbruch ab. Neben dem Parkplatz war schon eine Fuhre Kies gelagert, die jedoch dem Gartenbesitzer gehört. Das Grundstück liegt in der Nähe der Silverranch.
Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Würzburg-Land unter Tel. 0931/457-1630 entgegen.
Polizeipräsidium Unterfranken
Quelle: Pressedienst Polizei Bayern
 

zum Seitenanfangzum Seitenende