News » Hessen -> Polizeiberichte Bergstraße

News - Hessen

Polizeiberichte Kreis Bergstraße (Heppenheim)

Polizei Hessen

Ältere Artikel finden Sie im Archiv.

zum Inhaltsverzeichniszum Seitenanfangzum Seitenende

POL-HP: GARTENHÜTTEN AUFGEBROCHEN
01.07.2004
Polizei Hessen Bensheim (ots) - Am Montag, 28. oder Dienstag, 29. Juni 2004, waren Einbrecher in der Kleingartenanlage in Auerbach, Brückweg/Berliner Ring, unterwegs. Die Täter brachen mehrere Schlösser auf, richteten erheblichen Schaden an und entwendeten mindestens eine "Amboss-Astschere".
Mögliche Zeugen zu dem Fall werden gebeten, die Bensheimer Polizei unter Tel. 06251/84680 zu verständigen.
Karl Jungmann, Polizeidirektion Bergstraße
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-HP: GARTENHÜTTE AUFGEBROCHEN
30.06.2004
Polizei Hessen Heppenheim - In der Feldgemarkung Oberer Eckweg/Bombach wurde eine Gartenhütte aufgebrochen. Die Tat liegt schon etwas länger zurück und ereignete sich vermutlich im Zeitraum vom 18.06.2004 bis 29.06.2004.
Die Einbrecher versuchten zunächst die Hüttentür aufzubrechen, was ihnen jedoch nicht gelungen ist. Daraufhin hebelten sie ein Fenster auf und drangen in die Hütte ein, von dort entwendeten sie ein Stromgenerator, eine Gartenpumpe und ein Schreckschussrevolver der Marke Luger.
Hinweise nimmt die Dezentrale Ermittlungsgruppe der Polizeistation Heppenheim unter der Rufnummer 06252-7060 entgegen.
Frank Dingeldey, Polizeidirektion Bergstraße
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-HP: MIT BIER UND LIMO AUF UND DAVON
21.06.2004
Polizei Hessen Bensheim (ots) - Mit drei Kästen Pfungstädter Pils und Odina-Limo machten sich Diebe in der Nacht zum Freitag (18.06.2004) aus einer Laube und einem Geräteschuppen auf dem Kleingartengelände zwischen den Bahnlinien südlich der Fabrikstraße aus dem Staube. Zum Abtransport des Flüssigmaterials hatte zunächst eine dort vorgefundene Schubkarre dienen sollen, die jedoch einen Plattfuß hatte, so dass die Langfinger wohl zu Fuß von dannen gezogen sind und ihre Beute in Richtung Heimat zumindest teilweise schultern mussten.
Sollten sie dabei jemandem aufgefallen sein, möge man sich bitte mit der Bensheimer Polizeistation kurzschließen (Tel.06251-84680).
Peter Rauwolf, Polizeipräsidium Südhessen
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-HP: NACHTFERNGLAS AUS GARTENHÜTTE GESTOHLEN
11.06.2004
Polizei Hessen Bensheim (ots) - Ein mit roten Okularen versehenes Nachtfernglas des Fabrikats Wedekom hat ein Einbrecher in der Nacht zum Donnerstag aus einer Gartenhütte in der Kleingartenanlage an der Verlängerung der Straße "Am Meerbusch" verschwinden lassen. Der Täter hatte sich auf dem Areal offenbar auch schon in der Nacht zum Mittwoch herumgetrieben und probiert eine Laube aufzubrechen, was ihm jedoch misslang.
Wer Hinweise geben kann, möge bitte unter der Rufnummer 06251-84680 mit der Bensheimer Polizeistation Kontakt aufnehmen.
Peter Rauwolf, Polizeipräsidium Südhessen
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-HP: GELD ERPRESST UND MIT DEM TODE GEDROHT
09.06.2004
Polizei Hessen Lorsch / Kreis Bergstraße - Geld erpresst und mit dem Tode gedroht, 19-jähriger Pakistani in U-Haft. Mögliche weitere Opfer sollen sich bei der Heppenheimer Kripo melden. (ots)
Der Bensheimer Ermittlungsrichter hat am Dienstag (08.06.2004) auf Antrag der Staatsanwaltschaft Darmstadt einen 19 Jahre alten, zuletzt in Bensheim wohnenden Pakistani in Untersuchungshaft geschickt. Dem jungen Mann wird vorgeworfen, am Abend des 03. Juni 2004 in der Lorscher Klosterstraße an der Einfahrt zu den Schrebergärten einen 16-jährigen mit der Drohung, er werde ihn umbringen, zur Herausgabe seiner Barschaft erpresst zu haben. Die Beute betrug schließlich ganze 12 Euro.
Mittäter des Pakistani war dessen 15 Jahre alter Bruder, der indes nach seiner Vernehmung auf freiem Fuß blieb. In dem Fall hatte das Kommissariat K 33 / 34 der Heppenheimer Regionalen Krimininalinspektion intensiv ermittelt, nachdem sich gezeigt hatte, dass der verhaftete Pakistani den 16-jährigen im Herbst 2002 in Bensheim schon einmal ausgeraubt hatte, ihm hinterher vom Gericht eine Geldstrafe in Höhe von 1000 Euro auferlegt worden war und er dieses Geld nunmehr von dem Jugendlichen wieder zurückforderte, anderenfalls er und seine Familie zu Tode kämen. Beide Beschuldigte machten zu den Vorwürfen keinerlei Angaben.
Das Heppenheimer Kommissariat prüft derweil weiter, ob das Brüderpaar für weitere Raubverbrechen infrage kommen könnte. Möglicherweise gäbe es Taten, die aus Furcht vor dem Duo gar nicht bei der Polizei angezeigt worden seien.
Eventuelle Geschädigte werden deshalb dringend gebeten, unter der Telefonnummer 06252-7060 mit den Ermittlungsbeamten Kontakt aufzunehmen.
Peter Rauwolf, Polizeipräsidium Südhessen
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-HP: GARTENHÜTTE GEPLÜNDERT
07.06.2004
Polizei Hessen Einhausen (ots) - Eine Gartenhütte in der Feldgemarkung nahe der Bensheimer Straße und der Autobahn A 5 war zwischen Freitag- und Samstagabend (04. - 05.06.2004) das Ziel eines Einbrechers. Verschwinden ließ der Langfinger eine Motor-betriebene Hacke und eine fahrbare Wasserpumpe.
Die Heppenheimer Polizei ist für etwaige Hinweise dankbar (Tel. 06252-7060).
Peter Rauwolf, Polizeipräsidium Südhessen
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-HP: WASSERSCHILDKRÖTEN ENTWENDET
07.06.2004
Polizei Hessen Heppenheim (ots) - Nach dem gewaltsamen Aufbrechen der Zugangstür drang ein Unbekannter zwischen Donnerstagabend und Freitagnachmittag (03. - 04.06.2004) in der Heppenheimer Gemarkung Eversgärten (verlängerter Erbachwiesenweg) in eine Schrebergartenlaube ein, um dort nach Stehlenswertem Ausschau zu halten. Beutestücke des Einbrechers waren schließlich unter anderem zwei Wasserschildkröten, die man aus dem Gartenteich gefischt hatte.
Die Heppenheimer Polizei bittet unter der Telefonnummer 06252-7060 um eventuelle Hinweise.
Peter Rauwolf, Polizeipräsidium Südhessen
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-HP: GERÄTESCHUPPEN IM BRUCH GEPLÜNDERT
27.05.2004
Polizei Hessen Lampertheim - Eingebrochen wurde dieser Tage wieder einmal in einen Geräteschuppen auf dem Gelände der Kleingärtner im Bruch. Die Täter hatten zwei Vorhängeschlösser zerstört und sich mit einer Schubkarre, einem Rasenmäher, einer Wasserpumpe, einer Baumschere und diversen Werkzeugen aus dem Staube gemacht.
Die Lampertheimer Polizei ist für sachdienliche Hinweise dankbar (Tel. 06206-94400).
Peter Rauwolf, Polizeipräsidium Südhessen
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-HP: GARTENHAUS UNTER WASSER GESETZT
25.05.2004
Polizei Hessen Viernheim (ots) - Zwischen Samstag- und Sonntagnachmittag (22. - 23.05.2004) leitete ein unliebsamer Zeitgenosse mit einem vorgefundenen Schlauch und nach Aufdrehen des Hahnes jede Menge Wasser in ein gemauertes Schrebergartenhaus auf dem Kleingärtnergelände am Alten Lampertheimer Weg ein. Das Wasser könnte an die vier Stunden gelaufen sein und hatte letztlich einen Pegel von zehn Zentimetern.
Wer Hinweise auf den Täter geben kann, möge bitte mit der Viernheimer Polizei Kontakt aufnehmen, was telefonisch unter 06204-97470 möglich ist.
Peter Rauwolf, Polizeipräsidium Südhessen
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-HP: ZAUN ZERSTÖRT UND ERDE AUSGEKIPPT
24.05.2004
Polizei Hessen Heppenheim (ots) - Unbekannte haben dieser Tage in der Feldgemarkung "Am Landberg" mutwillig die hölzerne Umzäunung eines Gartengrundstücks zerstört und zudem vor dem Eingang einen großen Haufen Erde ausgekippt. Die Heppenheimer Polizei hat nach Erstattung einer entsprechenden Strafanzeige Ermittlungen aufgenommen.
Unter der Rufnummer 06252-7060 erbitten die Beamten Hinweise auf die Täter.
Peter Rauwolf, Polizeipräsidium Südhessen
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-HP: ZWEI GARTENHÜTTEN AUFGEBROCHEN
21.05.2004
Polizei Hessen Heppenheim - Zwischen Mittwoch, 19.05.2004, 19.30 Uhr und Donnerstag, 20.05.2004, 11.00 Uhr wurden zwei Gartenhütten in der Heppenheimer Feldgemarkung "Am Wamboldsbrunnen" von Einbrechern heimgesucht. Die Täter schnitten einen Zaun auf und brachen gewaltsam in die Gartenhäuser ein.
Entwendet wurden nach bisherigen Erkenntnissen: Eine "Dolmar"-Motorsäge, eine "Dolmar"-Motorsense, ein Bosch-Bolzenschneider, eine 25 Liter Campinggasflasche und ein Stromgenerator Marke AEG 2000 V.
Die Beamten der Heppenheimer Polizeistation haben ihre Ermittlungen aufgenommen und bitten mögliche Zeugen sich unter 06252/7060 telefonisch zu melden.
Karl Jungmann, Polizeipräsidium Südhessen
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-HP: RASSEHUHN ERHÄNGT
17.05.2004
Polizei Hessen Lampertheim (ots) - Ein Unbekannter hat zwischen Freitagabend und Samstagvormittag auf dem Gelände des Geflügelzuchvereins Phönix in der Gaußstraße in seiner Stallung ein japanisches Kampfhuhn durch Erhängen mit einer Schnur getötet. Die Lampertheimer Polizei ermittelt in dem Fall wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz, Sachbeschädigung und Hausfriedensbruchs.
Wer Hinweise auf den Täter geben kann oder sonstige Beobachtungen gemacht hat, die man mit dem Geschehen in Verbindung bringen könnte, wird gebeten, unter der Rufnummer 06206-94400 mit den Beamten Kontakt aufzunehmen.
Peter Rauwolf, Polizeipräsidium Südhessen
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-HP: DREI NÄCHTLICHE BRANDSTIFTUNGEN
20.04.2004
Polizei Hessen Lorsch (ots) - Drei in der Nacht zum Dienstag (20.04.2004) in Lorsch verübte Brandstiftungen beschäftigen das Kommissariat 10 der Heppenheimer Regionalen Kriminalinspektion. Feuer gelegt hatten die Täter an einem Hühnerstall in den Schrebergärten im Taubenfang, an einem auf dem Gelände des Turnvereins stehenden Schrottfahrzeug und in einer Mülltonne in der Karolingerstraße.
Zum Löschen der Brände des Fahrzeugs und der Tonne hatte die Feuerwehr ausrücken müssen. Der Brand an der aus Schilf und Plastik bestehenden Rohmattenverkleidung der Stallung war erst am Morgen von deren Eigentümer bemerkt worden, der dann froh war, dass die Flammen vermutlich von alleine erloschen waren und nicht auf sein daran angrenzendes Wochenendhäuschen übergegriffen hatten, da darin ein Familienangehöriger genächtigt hatte.
Im Rahmen der Fahndung hatte eine Heppenheimer Polizeistreife gegen 5 Uhr zwei 25 Jahre alte Männer überprüft und darauf vorläufig festgenommen, da gegen sie ein Tatverdacht besteht. So hatte unter anderem die Kleidung stark nach Rauch gerochen. Die Ermittlungen gegen die beiden Beschuldigten, die für die Beamten alles andere als unbeschriebene Blätter sind, dauern an.
Peter Rauwolf, Polizeipräsidium Südhessen
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-HP: IN GARTENHÜTTE EINGEBROCHEN
08.03.2004
Polizei Hessen Bürstadt (ots) - Eingebrochen wurde in der Nacht zum vergangenen Freitag (05.03.2004) in eine Gartenhütte auf einem Grundstück hinter der TSG-Halle in der verlängerten Marktstraße. Beutestück der Langfinger war ein mit einem Benzinmotor betriebener Rasenmäher des Herstellers Atlas. Am Tatort blieb eine fremde Metallsäge zurück, die die Einbrecher offenbar vergessen hatten.
Etwaige Hinweise nimmt die Dezentrale Ermittlungsgruppe der Lampertheimer Polizeistation unter der Telefonnummer 06206-94400 entgegen.
Peter Rauwolf, Polizeipräsidium Südhessen
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-HP: BRANDSTIFTUNG IN KLEINGARTENANLAGE TAUBENFANG
05.03.2004
Polizei Hessen Lorsch (ots) - In der Nacht zum Freitag (05.03.2004), gegen 00.30 Uhr, brannten in der Kleingartenanlage "Im Taubenfang" zwei Wohnwagen und zwei hölzerne Unterstände aus. Die Heppenheimer Regionale Kriminalinspektion, die in den Fällen ermittelt, geht von vorsätzlicher Brandstiftung aus. Unklar ist bislang noch, auf welche Art und Weise die Feuer gelegt worden sind. Bei der ersten Spurensuche war noch in der Nacht festgestellt worden, dass der oder die Täter eine hölzerne Zauntür eingetreten hatten, um sich einem der Wohnwagen nähern zu können.
Wer sachdienliche Hinweise geben kann, möge bittet unter der Telefonnummer 06252-7060 mit dem Kommissariat 10 in Heppenheim Kontakt aufnehmen.
Peter Rauwolf, Polizeipräsidium Südhessen
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-HP: HOHER SCHADEN AN RADLADER
26.02.2004
Polizei Hessen Bensheim (ots) - Derzeit noch unbekannte Vandalen beschädigten in dem Zeitraum 20.-23.02.2004 die Arbeitsmaschine, die im Bereich der Kleingärten im Süden Bensheims abgestellt war. Die Täter schlugen Scheiben ein, brachen Schalter ab und zerschnitten Leitungen. Der entstandene Schaden beläuft sich auf ca. 2500 Euro.
Hinweise bitte an die Polizei Bensheim, 06251/84680.
Karl Jungmann, Polizeipräsidium Südhessen
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-HP: VERMUTLICH BRANDSTIFTUNG
16.02.2004
Polizei Hessen Wald-Michelbach-Aschbach (ots) - Am Sportplatzweg im Ortsteil Aschbach brannte in der Nacht zum Sonntag (15.02.2004) eine Gartenlaube. Das Feuer, von der lokalen Wehr rasch gelöscht, war der Wald-Michelbacher Polizei um wenige Minuten vor 3 Uhr gemeldet worden. Die Ermittlungsbeamten gehen von einem Fall von Brandstiftung aus.
Die Heppenheimer Regionale Kriminalinspektion hat die weiteren Untersuchungen übernommen und bittet etwaige Zeugen, sich unter der Rufnummer 06252-7060 zu melden.
Peter Rauwolf, Polizeipräsidium Südhessen
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-HP: GARTENLAUBE AUSGEBRANNT
16.02.2004
Polizei Hessen Lorsch (ots) - Völlig ausgebrannt ist am Montagmorgen (16.02.2004) gegen 4 Uhr 35 eine Gartenlaube im Taubenfang. Zur Bekämpfung des Feuers, dessen genaue Ursache noch unklar ist, rückte die Lorscher Wehr aus. Die Heppenheimer Regionale Kriminalinspektion hat Ermittlungen aufgenommen.
Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, mögen sich bitte unter der Telefonnummer 06252-7060 beim Kommissariat K 10 melden.
Peter Rauwolf, Polizeipräsidium Südhessen
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-HP: JUGENDLICHE WÜTETEN
08.01.2004
Polizei Hessen Lorsch (ots) - Vier Jugendliche haben am Mittwochabend (07.01.2004) zwischen 21 Uhr 30 und 22 Uhr 10 in der Kloster-, Josef- und der Schillerstraße mutwillig eine Vielzahl von Sachbeschädigungen begangen. Unter anderem hatten die Vandalen in einer Schrebergartenhütte randaliert, einen Fensterrahmen eingedrückt, Blumenkübel umgeworfen, Pflanzen heraus gerissen, Mülltonnen umgekippt und an mindesten fünf geparkten Autos die Spiegel abgetreten, zwei Mercedes-Sterne abgebrochen und den Lack zerkratzt.
Die Polizei hatte nach den Tätern, die gegen 22 Uhr 10 aus der Schiller- in Richtung Goethestraße geflüchtet waren, sofort gefahndet, die Suche später aber erfolglos abbrechen müssen. Wie ein Zeuge den Ordnungshütern schilderte, sollen die jungen Leute dunkel gekleidet gewesen sein, einer von ihnen mit einer blauen Jacke mit weißen Streifen.
Wer weitere Hinweise auf das Quartett geben kann, möge bitte mit der Dezentralen Ermittlungsgruppe der Heppenheimer Polizeistation Verbindung aufnehmen. Die Rufnummer der Beamten: 06252-7060.
Peter Rauwolf, Polizeipräsidium Südhessen
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende