News » Hessen -> Polizeiberichte Leverkusen

News - Hessen

Polizeiberichte Kreis Leverkusen

Polizei Hessen

Ältere Artikel finden Sie im Archiv.

zum Inhaltsverzeichniszum Seitenanfangzum Seitenende

POL-LEV: DIEBESQUARTETT GEFASST
10.05.2004
Polizei Hessen Leverkusen (ots) - Rund 40 Taten quer durch das Strafgesetzbuch gehen auf das Konto einer vierköpfigen Gruppe aus Leverkusen.
Am Donnerstag der vergangenen Woche (06.05.2004) erhielt die Polizei Kenntnis über randalierende Jugendliche auf der Düsseldorfer Straße in Leverkusen-Opladen. Die entsandte Zivilstreife entdeckte die Verdächtigen auf der Bielertstraße und observierte die Gruppe. Die Beamten konnten beobachten, dass sie in die Kleingartenanlage "Alte Ruhlach" gingen. Nachdem die Personen einen Schrebergarten betraten und eine Tür aufbrachen forderten die Beamten Verstärkung an.
Als die Verdächtigen nach wenigen Minuten festgenommen werden konnten, stellten die Polizisten fest, dass sie inzwischen versucht hatten die Gartenlaube in Brand zu stecken. Die Laube wies an mehreren Stellen Brandspuren auf, die offensichtlich mit einer vorgefundenen Lötlampe gelegt wurden.
Die Festgenommenen, zwei 20-jährige junge Männer aus Köln, ein 14-jähriger Junge und ein 14-jähriges Mädchen aus Leverkusen, wurden auf der Dienststelle vernommen. Dabei gaben sie nach und nach etwa 40 Straftaten zu, die sie gemeinsam seit April diesen Jahres in Leverkusen und Burscheid begangen hatten.
Dabei hatten sie sich besonders auf Einbrüche in Gartenlauben und Ladendiebstähle spezialisiert. So konnten ihnen mehrere Einbrüche und eine Brandstiftung in der Gartenanlage "Alte Ruhlach" und am Friesenweg, sowie Einbrüche in eine Gartenanlage in Burscheid nachgewiesen werden. Bei zahlreichen Ladendiebstählen erbeuteten sie unter anderem CD's, CD-Player und Gegenstände des täglichen Bedarfs. Bei einem Einbruch in einen Lkw stahlen sie eine EC-Karte und versuchten anschließend erfolglos damit Geld abzuheben. Schließlich gingen auch noch vier Fahrraddiebstähle auf ihr Konto.
Der 14-jährige Leverkusener, der bereits wegen ähnlicher Delikte mehrfach in Erscheinung getreten war, wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Köln dem Haftrichter am Amtsgericht Leverkusen vorgeführt. Der Richter ordnete gegen ihn die Untersuchungshaft wegen Wiederholungsgefahr an. Seine Mittäter wurden nach ihren Vernehmungen wieder auf freien Fuß gesetzt. Gegen das Quartett wurde ein umfangreiches Strafverfahren eingeleitet.
Polizei Leverkusen
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-LEV: LAUBE BRANNTE AB
02.02.2004
Polizei Hessen Leverkusen (ots) - Bei einem Brand in Bergisch-Neukirchen wurde eine Laube durch das Feuer vollständig zerstört.
Feuerwehr und Polizei wurden am Sonntagnachmittag (01.02.2004) von dem Feuer in Kenntnis gesetzt. Beim Eintreffen brannte die Laube, die sich in einem Waldstück an der Straße Neuenkamp befand, in vollem Umfang.
Nachdem die Feuerwehr den Brand gelöscht hatte war das kleine Haus bis auf die Grundmauern niedergebrannt. Personen wurden dabei nicht verletzt, es entstand jedoch mittlerer Sachschaden. Am Montag hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.
Polizei Leverkusen
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende