News » Nordrhein-Westfalen -> Polizeiberichte Kreis Bonn

News - Nordrhein-Westfalen

Polizeiberichte Kreis Bonn

Polizei Nordrhein-Westfalen

Ältere Artikel finden Sie im Archiv.

zum Inhaltsverzeichniszum Seitenanfangzum Seitenende

POL-BN: GARTENLAUBE IN BORNHEIM-BRENIG ABGEBRANNT
30.04.2004
Polizei Nordrhein-Westfalen Bornheim-Brenig (ots) - Am 29.04.2004, gegen 16.30 Uhr, wurde die Feuerwehr zu einem Gartenlaubenbrand in der Kleingartenanlage "Am Kummenberg" entsandt. Im Rahmen der Ermittlungen durch die Beamten der Bornheimer Polizeiwache und der Bonner Kriminalwache stellte sich heraus, dass zwei Gartenlauben, in die zuvor eingebrochen worden war, anschließend von einem unbekannten Täter in Brand gesetzt worden waren.
Kurze Zeit später wurde ein 13-jähriger Junge im Bereich der Kleingartenanlage angetroffen. Da nicht auszuschließen war, dass er mit der Begehung der Straftaten im Zusammenhang steht, wurden seine Personalien festgestellt und seine Eltern informiert. Die Ermittlungen wurden an das zuständige Kriminalkommissariat der Bonner Polizei übergeben.
Polizei Bonn
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-BN: UNBEKANNTE BRACHEN IN GARTENLAUBE IN BONN-ENDENICH EIN
19.04.2004
Polizei Nordrhein-Westfalen Bonn-Endenich (ots) - In der Zeit zwischen dem 17.04.2004, gegen 21.00 Uhr, und dem 18.04.2004, gegen 11.30 Uhr, brachen unbekannte die Tür einer Gartenlaube auf der Kapellenstraße in Bonn-Endenich auf. Nachdem sie in die Laube eingedrungen waren, entwendeten sie von dort einen Fernseher und verließen mit der Beute den Tatort in unbekannte Richtung.
Das zuständige Kriminalkommissariat 2 der Polizeiinspektion Mitte hat die Ermittlungen aufgenommen.
Polizei Bonn
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-BN: STRASSENRAUBDELIKTE IN BONN-BEUEL
Polizei fahndet nach flüchtigem Täter
16.02.2004
Polizei Nordrhein-Westfalen Bonn (ots) - In den frühen Abendstunden des 13.02.2004 registrierte die Bonner Polizei mehrere Straßenraubdelikte in Bonn-Beuel:
Gegen 17.45 Uhr entriss ein Unbekannter im Bereich des Beueler Bahnhofes einer 20-Jährigen eine Tasche mit Schulbüchern und einem Pullover und flüchtete dann in die nahegelegenen Schrebergärten.
Gegen 17.50 Uhr war eine 69-jährige Frau im Bereich des Bahnhofsvorplatzes in Bonn-Beuel zu Fuß zur Straßenbahnhaltestelle unterwegs, als sie plötzlich von einem Unbekannten von hinten angestoßen wurde. Die Seniorin fiel darauf auf den Boden; der Täter entriss der Frau die Handtasche und flüchtete vom Tatort. Nachdem Zeugen des Vorfalls die Verfolgung aufnahmen, ließ der Räuber schließlich die Tasche fallen und entkam unerkannt. Die Handtasche wurde der 69-Jährigen, die sich leichte Verletzungen zuzog, mit vollständigem Inhalt wieder ausgehändigt.
Eine 74-jährige Fußgängerin war gegen 18.45 Uhr auf der Friedrich-Breuer-Straße in Richtung Limpericher Straße unterwegs, als sich plötzlich ein Unbekannter von hinten näherte und versuchte, der Seniorin die über die Schulter hängende Tasche zu entreißen. Hierbei kam die Frau zu Fall und zog sich leichte Verletzungen zu. Als sich eine Radfahrerin dem Tatortbereich auf der Limpericher Straße näherte, flüchtete der Täter ohne Beute. Da die Identität dieser wichtigen Zeugin (Radfahrerin) nicht bekannt ist, bittet die Polizei die Frau, sich mit den Ermittlern unter der u.g. Telefonnummer in Verbindung zu setzen.
Gegen 19.50 Uhr kam es dann im Bereich Königswinterer Straße / Augustraße zu einem weiteren Raubdelikt. Ein unbekannter Täter näherte sich hier einer 47-jährigen Fußgängerin und entriss ihr die Handtasche, die er jedoch dann wieder fallen ließ, und in unbekannte Richtung davonlief.
Eine 50-jährige Frau wurde dann gegen 20.30 Uhr auf der Siegfried-Leopold-Straße von einem Unbekannten attackiert: Der Täter riss ihr die über die Schulter hängende Handtasche und flüchtete in Richtung Zingsheimstraße. Die Geschädigte verfolgte den Täter ein kurzes Stück und verlor ihn dann aus den Augen. Bei ihrer Nachsuche fand sie ihre Handtasche in unmittelbarer Nähe des Tatortes wieder auf: Die 50-jährige Frau stellte fest, dass das Bargeld aus der Geldbörse entwendet worden war. Die von der alarmierten Polizei eingeleiteten Fahndungs- und Ermittlungsmaßnahmen führten bislang nicht zur Festnahme der / des Räuber(s). Die zuständige Kriminalkommissariat in Beuel hat die Ermittlungen übernommen; die Beamten prüfen nach dem aktuellen Sachstand auch, ob möglicherweise ein und derselbe Täter für die o.g. Taten in Frage kommt, da die vorliegenden Personenbeschreibungen einige Übereinstimmungen erkennen lassen.
Auf der Grundlage der vorliegenden Zeugenangaben ist daher folgende Personenbeschreibung möglich:
- 170 - 175 cm groß
- 20 - 25 Jahre alt
- hellblonde, kurze/mittellange Haare
Zeugen, die Angaben zur Identiät / zum Aufenthalt der beschriebenen Person machen können oder andere relevante Beobachtungen zu den geschilderten Raubgeschehen gemacht haben, werden gebeten, sich unter Rufnummer 0228 / 15 7011 mit dem zuständigen Kriminalkommissariat 1 der Polizeiinspektion Ost in Verbindung zu setzen.
Polizei Bonn
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende