News » Nordrhein-Westfalen -> Polizeiberichte Bochum

News - Nordrhein-Westfalen

Polizeiberichte Kreis Bochum

Polizei Nordrhein-Westfalen

Ältere Artikel finden Sie im Archiv.

zum Inhaltsverzeichniszum Seitenanfangzum Seitenende

POL-BO: EINBRÜCHE IN HERNE: LAUBE UND VEREINSHEIM
22.06.2004
Polizei Nordrhein-Westfalen Herne (ots) - Telefonisch wird ein Ehepaar aus Herne am Montagabend (21.06.2004) über den Aufbruch ihrer Laube in der Kleingartenanlage "Löhns Mühle" benachrichtigt. Da die Besitzer aber seit einer Woche nicht in ihrem Garten waren und ein Nachbar den zerstörten Maschendrahtzaun und das aufgehebelte Fesnter entdeckte, ist die Tatzeit nicht genauer einzugrenzen. Die bislang unbekannten Täter entwendeten einen Werkzeugkoffer inklusive Bohrmaschine und Akku-Schrauber.
Nichts gestohlen wurde dagegen bei einem Einbruch in das Vereinsheim des Herner Sportvereins "DJK Elpeshof". Hier wurde in der Nacht von Montag (21.06.2004) auf Dienstag, gegen Mitternacht, ebenfalls ein Fenster aufgebrochen. Der Hausmeister der benachbarten Schule hörte Geräusche und rief die Polizei. Wahrscheinlich wurden die Täter gestört und flüchteten deshalb ohne Beute.
Hinweise bitte an das Bochumer Kommissariat für Einbrüche (Tel.: 0234/909-4313) oder die Kriminalwache (Tel.: 0234/909-4441).
Volker Schütte, Polizei Bochum
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-BO: DREI EINBRÜCHE IN HERNE
21.06.2004
Polizei Nordrhein-Westfalen Herne - Zweimal in Wohnungen sowie einmal in eine Schrebergartenlaube wurde zwischen Freitag- und Sonntagabend (18.-20.06.2004) eingebrochen. (ots)
Beim Aufbruch der Erdgeschosswohnung einer Rentnerin in der Straße "Bodenfeld" erbeutete ein Unbekannter 700 Euro Bargeld. Der Einbruch geschah tagsüber, als die Frau ihren Mann im Krankenhaus besucht hat. Sie gab an, in der letzten Zeit des öfteren angerufen worden zu sein, ohne dass sich jemand meldete.
In der Bickernstraße stieg ein unbekannter Täter in die Wohnung einer sich im Urlaub befindenden Familie ein. Er durchwühlte sämtliche Schränke, doch ob er etwas entwendete ist noch nicht bekannt. Ein Nachbar bemerkte am Samstagabend die aufgebrochene Wohnungstür und verständigte die Polizei.
Zwischen Freitagabend und Samstagmorgen wurde eine Laube der Kleingartenanlage "Op der Heide" aufgebrochen. Der oder die Täter stahlen Fernseher, CD-Player, CDs, einen Akku-Bohrer, sowie Bargeld. Am Samstagmorgen entdeckte der 63-jährige Gartenbesitzer den Schaden an seiner Laube, die er am Abend zuvor ordentlich verschlossen hatte.
Zeugenhinweise bitte an das Bochumer Fachkommissariat für Wohnungseinbrüche (Tel.:0234/ 909-2805) oder die Kriminalwache (Tel.: 0234/909-4441).
Volker Schütte, Polizei Bochum
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-BO: EINBRUCH IN KLEINGARTENANLAGE - POLIZEI SUCHT ZEUGEN
21.06.2004
Polizei Nordrhein-Westfalen Wattenscheid (ots) - In der Zeit zwischen Freitagmittag (18.06.2004), 12.00 Uhr, und Samstagmorgen (19.06.2004), 11.00 Uhr, brachen unbekannte Täter in der Kleingartenanlage Sonneneck, Kemnastraße, einen Geräteschuppen auf. Anschließend entwendeten sie aus mehreren aufgehebelten Schränken diverse Elektrowerkzeuge. Nachdem die Kriminellen beim Versuch, auch die Eingangstür der Laube aufzubrechen, gescheitert waren, flüchteten sie in unbekannte Richtung.
Hinweise von Zeugen, die in der Nähe des Tatortes verdächtige Beobachtungen gemacht haben, nimmt die Polizeiinspektion West unter Tel.: 02327 / 963 3221 entgegen.
Michael Bloch, Polizei Bochum
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-BO: IRRER "UNIMOG-CROSS" IN WANNE-EICKEL
16.06.2004
Polizei Nordrhein-Westfalen Herne (ots) - Ein an der Schloßstraße in Herne-Wanne gelegenes Industriegelände. Hier kommt es in der Nacht vom 13. auf den 14. Juni 2004 zu einem Einbruchsdiebstahl, zum unbefugten Gebrauch von Fahrzeugen, zur Zerstörung von Bauwerken und diversen weiteren Sachbeschädigungen. Der Gesamtschaden: Mehrere 100.000 Euro!
Was ist passiert? Noch unbekannte Täter zerschlagen mit einem Hammer das Fenster eines Bürocontainers und dringen in die Räumlichkeiten ein. Hier entwenden sie die Fahrzeugschlüssel von drei Unimogs und einem mit einem Frontlader versehenen Schlepper. Und dann geht es ab: Die Täter starten mit diesen schweren Fahrzeugen ihre irre Querfeldein-Tour über das Industriegelände. Dabei fahren sie drei 15 Meter hohe Laternenmasten um, ein Unimog überschlägt sich, die beiden anderen werden erheblich beschädigt.
Unimog-Cross in Wanne-Eickel - © Polizei Bochum Doch damit noch nicht genug. Jetzt starten die Vandalen den Schlepper. Mit dem Frontlader schlagen sie eine Schneise in den bewaldeten Streifen in Richtung Rhein-Herne-Kanal. Danach durchbrechen sie einen Zaun und verschieben eine Gartenlaube um ca. drei Meter, zerstören sie völlig. Die Fahrt ist immer noch nicht zu Ende. Jetzt rammen die "Schlepperdriver" das Büro einer Metallfirma und drücken das Rolltor der dazugehörigen Werkshalle auf.
Hier bleibt zwar das Fahrzeug zwischen den Stahlstreben der Halle stecken, die kriminelle Energie der Täter geht aber weiter. Sie dringen in die Halle ein, durchwühlen diverse Schränke und entwenden mehrere Flaschen Bier. Wollten sie ihre Cross-Tour auch noch begießen? Wir wissen es nicht.
Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei in Wanne-Eickel (Tel.: 02325 / 960-3921) und sucht nach Zeugen, die Angaben zu diesem "Unimog-Cross" machen können.
Volker Schütte, Polizei Bochum
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-BO: LAUBENBRAND IM SCHREBERGARTEN
16.06.2004
Polizei Nordrhein-Westfalen Herne (ots) - Am Dienstagabend (15. Juni 2004) wird die Herner Feuerwehr zu einem Laubenbrand in die Schrebergartenanlage an der Landgrafenstraße gerufen. Eine Nachbarin hatte das Feuer bemerkt und daraufhin Feuerwehr und Eigentümer des Kleingartens verständigt.
Als der Brand gelöscht ist, stellen die Feuerwehrleute fest, dass die hölzerne Gartenlaube eines 55-Jährigen vollständig zerstört wurde. Die Brandursache ist noch unklar.
Hinweise bitte an das Brandkommissariat unter 0234/909-4130 oder die Kriminalwache, Tel.: 0234/909-4441.
Volker Schütte, Polizei Bochum
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-BO: LAUBENEINBRUCH IN KLEINGARTENANLAGE - POLIZEI SUCHT ZEUGEN
07.06.2004
Polizei Nordrhein-Westfalen Herne (ots) - In der Zeit zwischen Freitagabend (04.06.2004), 20.00 Uhr, und Samstagabend (05.06.2004), 19.30 Uhr, brachen unbekannte Täter die Eingangstür einer Laube des Kleingartenvereins "Herne-Süd", Bochumer Straße 177, auf. Die Einbrecher, die scheinbar gestört wurden, flüchteten vom Tatort, ohne Beute gemacht zu haben.
Hinweise von Zeugen, die in der Kleingartenanlage verdächtige Beobachtungen gemacht haben, nimmt die Polizeiinspektion Herne unter Tel.: 02323 / 950 3421 entgegen.
Michael Bloch, Polizei Bochum
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-BO: EINBRECHER AM PFINGSTWOCHENENDE AKTIV
01.06.2004
Polizei Nordrhein-Westfalen Bochum (ots) - Am vergangenen Pfingstwochenende (29. - 31.05.2004) wurden der Polizei Bochum sechs Einbrüche angezeigt, bei denen unbekannte Täter u.a. Bargeld, mehrere Flachbildschirme, einen Laptop und Spirituosen erbeuteten.
Die Tatorte lagen an der Castroper Straße 195 (Videothek), an der Elsterstraße (Büro), an der Straße Auf dem Dahlacker (Wohnung), am Schleipweg (Vereinsheim der Kleingartenanlage "Grümer Baum), am Weg am Kötterberg (Dachdeckerbetrieb) und an der Somborner Straße 83 (Gaststätte).
Am letzten Tatort hatten die Beschuldigten in der Nacht zu Montag mit einem Gullideckel die Schaufensterscheibe eingeworfen und anschließend zwei Geldspielautomaten aufgehebelt, aus denen sie das Bargeld stahlen.
Hinweise von Zeugen, die in der Nähe des Tatortes verdächtige Beobachtungen gemacht haben, nehmen das Kriminalkommissariat 31 (Tel.: 0234 / 909 4305) oder die Kriminalwache (Tel.: 0234 / 909 4441) entgegen.
Michael Bloch, Polizei Bochum
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-BO: EINBRECHER IN BOCHUM UNTERWEGS
24.05.2004
Polizei Nordrhein-Westfalen Bochum (ots) - Am vergangenen Wochenende (22./23.05.2004) ereigneten sich in Bochum fünf Einbrüche, bei denen unbekannte Täter u.a. mehrere Laptops, einen Computertower, Zigaretten, Telefonkarten und Bargeld entwendeten.
Die Tatorte lagen an der Schützenstraße (versuchter Wohnungseinbruch), in der Kleingartenanlage "Zum Familienwohl", Lütge Heide (zwei Laubenaufbrüche), an der Alte Bahnhofstraße 181 (Gaststätte), an der Wittenbergstraße (Wohnung) und an der Dr.-C.-Otto-Straße 135 (Trinkhalle).
Am letzten Tatort wurden drei Einbrecher bei der Tatauführung von einer Anwohnerin gestört. Nachdem die Zeugin auf die Straftat aufmerksam geworden war, konnte sie beobachten, wie die Kriminellen ihre Beute aus dem Kiosk transportierten und in einen Pkw luden, der vor der Trinkhalle gewartet hatte. Als die Täter die Frau bemerkten, flüchteten sie mit dem Fahrzeug in unbekannte Richtung.
Hinweise von Zeugen, die in der Nähe des Tatortes verdächtige Beobachtungen gemacht haben, nimmt das Kriminalkommissariat 31 unter Tel.: 0234 / 909 4305 entgegen.
Volker Schütte, Polizei Bochum
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-BO: "BUDDY" UND FRAUCHEN STELLEN LAUBENEINBRECHER
17.05.2004
Polizei Nordrhein-Westfalen Herne (ots) - In den letzten Wochen berichteten wir mehrfach von Einbrüchen in Herner Kleingartenanlagen. In den frühen Morgenstunden des heutigen 17. Mai 2004 kommt es wieder zu einem Einbruch in eine an der Forellstraße gelegene Anlage. Hier beobachtet ein Laubenbesitzer gegen 02:15 Uhr eine verdächtige Person. Er informiert sofort die Herner Polizei. Eine Polizeihundeführerin und ihr "Buddy" nehmen einen 39-jährigen Herner noch in einer aufgebrochenen Laube fest - auf frischer Tat.
Volker Schütte, Polizei Bochum
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-BO: KRIMINELLER GOURMET ZEIGT STIL
14.05.2004
Polizei Nordrhein-Westfalen Herne (ots) - Ein spanischer Rotwein, etwas Käse und im Anschluss etwas Konfekt - und das alles bei leiser Musik. Ja so, oder so ähnlich, verbringt man schon mal gerne einen schönen Abend.
Dieses muss sich auch ein Einbrecher gedacht haben, der in der Nacht vom 12. auf den 13. Mai 2004 in eine an der Kaiserstraße in Herne-Baukau gelegene Laube einer Kleingartenanlage eingebrochen ist. Seine Beute: Ein Kofferradio, ein 96er Rotwein, abgepackter Käse aus dem Kühlschrank sowie diverse Bonbons.
Jetzt versuchen die Beamten im Bochumer Einbruchskommissariat (Tel.: 0234 / 909-4313 oder -4441), diesen kriminellen Gourmet zu ermitteln und bitten um Zeugenhinweise.
Volker Schütte, Polizei Bochum
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-BO: EINBRUCH IN DIE "SCHREBERKLAUSE" - 147 GESCHÄDIGTE
03.05.2004
Polizei Nordrhein-Westfalen Herne-Baukau (ots) - In den frühen Morgenstunden des heutigen 3. Mai 2004 brechen bislang unbekannte Täter in die in der Kleingartenanlage Herne-Baukau (Hoverskamp) gelegene Gaststätte "Schreberklause" ein. Gegen 02:15 Uhr hebeln die Einbrecher ein Fenster auf und dringen in die Räumlichkeiten ein. Hier reißen sie drei Sparkästen von der Wand und flüchten damit in unbekannte Richtung. Die Höhe der Beute steht noch nicht fest, denn die 147 Sparfächer sollten am heutigen Tag geleert werden.
Zeugenhinweise bitte an das Bochumer Fachkommissariat für Einbrüche (Tel.: 0234 / 909-4313) oder die Kriminalwache (Tel.: 0234 / 909-4441).
Volker Schütte, Polizei Bochum
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-BO: SEXUALSTRAFTÄTER GESUCHT; PHANTOMBILD ERSTELLT
22.04.2004
Polizei Nordrhein-Westfalen Bochum (ots) - Wie bereits berichtet wurde am Sonntag, dem 29.12.2003, gegen 01:20 Uhr, auf dem Nachhauseweg die 16-jährige allein unterwegs befindliche Schülerin auf der Hauptstraße in Bochum, Höhe Einmündungsbereich Wallbaumweg / Bahnhof Langendreer, von einem Unbekannten angegriffen. Der ihr entgegenkommende Mann hatte zuvor den Gehweg wechselt und trat plötzlich hinter einer parkuhrhohen Erdgasstation am Gehwegrand hervor. Der Täter bedrohte die Geschädigten mit einem Messer, welches er ihr an den Hals und versucht sie abseits des Gehweges in eine Schrebergartenanlage zu dirigieren. Im Rahmen einer entstehenden Rangelei gelang es jedoch dem Opfer sich loszureißen und zu flüchten.
Täterbeschreibung: Deutscher, ca. 29 – 30 Jahre alt, etwa 180 cm lang, sportliche kräftige Figur, kurze, platte, dunkle Haare, auffallend große Augen,. Bekleidet mit braunbeigen Strickpullover mit hohen und tiefen Rippen gestrickt, grauen Schal mit kleinen weißen Pünktchen, Material möglicherweise Frottee, keine Jacke.
Tatwaffe: Taschenmesserähnliches Modell in Metalloptik mit kurzer Klinge.
Phantombild des Täters - © LKA Nordrhein-Westfalen Von dem Täter wurde am 29.12.2003 durch einen Beamten der ISIS-Ermittlungsgruppe des LKA NW ein Montagebild erstellt.
Phantombild des Täters (klicken Sie zwecks größerer Ansicht auf das Bild)

Die Polizei sucht Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben und / oder Hinweise zum Täter oder zur Tat geben können. Tel.: 0234/909- 4120 oder -4441
Text: Frank Plewka, Polizei Bochum, Montagebild: © LKA Nordrhein-Westfalen
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-BO: EINBRÜCHE AM OSTERWOCHENENDE
13.04.2004
Polizei Nordrhein-Westfalen Witten (ots) - Am vergangenen Osterwochenende (10.-12.04.2004) wurden bei der Polizei Witten vier Einbrüche angezeigt, bei denen unbekannte Täter u.a. einen Monitor, einen Drucker, einen Computer, eine HiFi-Anlage und Bargeld entwendeten.
Die Tatorte lagen an der Hevener Straße (versuchter Einbruch in Gartenlaube), an der Straße Kleff (versuchter Wohnungseinbruch), an der Kreisstraße (Souterrainwohnung) und am Parkweg (Wohnung). Hinweise zu den Kriminellen liegen bislang nicht vor.
Michael Bloch, Polizei Bochum
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-BO: EINBRÜCHE IN DER OSTERZEIT
13.04.2004
Polizei Nordrhein-Westfalen Herne (ots) - Am vergangenen Osterwochenende (10.-12.04.2004) wurden der Polizei Herne vier Einbrüche gemeldet, bei den unbekannte Täter u.a. Münzgeld, einen Receiver, eine HiFi-Anlage und eine Bohrmaschine entwendeten.
Die Tatorte befanden sich an der Bahnhofstraße 200 (Gaststätten- mit anschließendem Automatenaufbruch), an der Gelsenkircher Straße (zwei Laubeneinbrüche) und an der Thorner Straße (Wohnungseinbruch). Momentan gibt es keine Hinweise zu den Tätern.
Michael Bloch, Polizei Bochum
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-BO: STRASSENRAUB IM BEREICH DES GEOLOGISCHEN GARTENS
09.04.2004
Polizei Nordrhein-Westfalen Bochum (ots) - Am Gründonnerstagabend (08.04.2004), gegen 23.25 Uhr, wurde ein 37-jähriger Bochumer auf seinem Nachhauseweg am Sportplatz zwischen der Kleingartenanlage Friederika am Steinring und dem Geologischen Garten an der Querenburger Straße von 2 männlichen Personen überfallen.
In Höhe des Sportplatzes tauchten die beiden Täter plötzlich hinter einem Gebüsch auf und schlugen sofort mit Fäusten auf den Bochumer ein. Am Boden liegend wurde ihm anschließend die Geldbörse mit persönlichen Papieren und ca. 150 Euro Bargeld geraubt. Die Täter flüchteten anschließend zu Fuß in Richtung der Kleingartenanlage.
Der Geschädigte konnte selbständig mit seinem Mobiltelefon die Polizei anrufen, die ihn an der Querenburger Straße aufgreifen konnte. Er hatte leichte Gesichtsverletzungen, die aber nicht ärztlich versorgt werden mussten.
Die beiden 20 - 35-jährigen Täter wurden wie folgt beschrieben: - ca. 180 cm groß, dunkle Haare, bekleidet mit Jeanshose und Jeansjacke und dunklem Pullover, vermutlich Deutscher - ca. 180 cm groß, dunkle Haare, Stoppelbart, bekleidet mit schwarzer Lederjacke, Jeanshose und schwarzem Hemd, vermutlich türkischer Abstammung.
Hinweise von Zeugen, die Angaben zu den Tätern machen können, nimmt die Polizeiinspektion Mitte unter Tel.: 0234 - 9093121 entgegen.
Ralf Schütte, Polizei Bochum
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-BO: BRAND EINER GARTENLAUBE
04.04.2004
Polizei Nordrhein-Westfalen Herne (ots) - Am Sonntag, 04.04.2004, gegen 00:15 Uhr, wurden Polizei und Feuerwehr zu einem Brand im Garten eines Hauses an der Viktor-Reuter-Straße gerufen. Nach dem Eintreffen konnte festgestellt werden, dass hier eine Gartenlaube brannte. Die Anwohner zweier benachbarter Häuser mussten aufgefordert werden, die Wohnungen zu verlassen, da ein Übergreifen der Flammen zunächst nicht ausgeschlossen werden konnte.
Die Feuerwehr brachte das Feuer schnell unter Kontrolle und konnte es löschen. Die Brandursache ist noch unklar, ebenso liegt keine Angabe zur Schadenshöhe vor.
Andreas Benterbusch, Polizei Bochum
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-BO: LAUBENEINBRUCH - POLIZEI SUCHT ZEUGEN
02.04.2004
Polizei Nordrhein-Westfalen Wattenscheid (ots) - In der Zeit zwischen Dienstagabend (30.03.2004), 19.00 Uhr, und Mittwochvormittag (31.03.2004), 09.00 Uhr, drangen unbekannte Täter durch eine aufgehebelte Eingangstür in eine an der Südstraße 27 gelegene Gartenlaube ein. Anschließend entwendeten die Einbrecher aus einem Kühlschrank mehrere Flaschen Bier.
Die Polizeiinspektion West bittet Zeugen, die in der Nähe des Tatortes verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich unter Tel.: 02327 / 963 3221 zu melden.
Michael Bloch, Polizei Bochum
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-BO: EINBRUCH IN KLEINGARTENANLAGE
31.03.2004
Polizei Nordrhein-Westfalen Herne (ots) - Am gestrigen Dienstag, dem 30.03.2004, gegen 13:00 Uhr, entdeckte ein Kleingärtner, dass in seine Laube in der Kleingartenanlage "Eigene Scholle" an der Dorstener Straße in Herne eingebrochen worden war. Die Täter entwendeten eine Propangasflasche.
Frank Plewka, Polizei Bochum
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-BO: GARTENLAUBE ABGEBRANNT
23.03.2004
Polizei Nordrhein-Westfalen Herne (ots) - In den frühen Morgenstunden des 22. März 2004 (03:00 Uhr) kommt es zu einem Brand in einer an der Emscher Straße in Wanne-Eickel gelegenen Gartenlaube. Ein weiters in der Nähe stehendes Gartenhaus wird beschädigt. Die Brandursache ist noch nicht geklärt.
Das Bochumer Brandkommissariat (Tel.: 0234 / 909-4130) hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Zeugen.
Volker Schütte, Polizei Bochum
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-BO: LAUBENAUFBRUCH
21.03.2004
Polizei Nordrhein-Westfalen Bochum (ots) - Gleich zwei Lauben wurden vermutlich in der Nacht zum Samstag, den 20.03.2004, in der Schrebergartenanlage "Laerholz e.V." aufgebrochen. In beiden Fällen wurden Schlösser und Türen aufgebrochen und Lauben bzw. Abstellräume durchsucht. Die Ausstattung der Gartenlauben konnten den wählerischen nächtlichen Besuchern offensittlich aber nicht genügen, sie verließen beide Tatorte ohne Beute.
Andreas Benterbusch, Polizei Bochum
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-BO: BRAND
16.03.2004
Polizei Nordrhein-Westfalen Wattenscheid (ots) - Montag, den 16.03.2004, gegen 22:45 Uhr, wurde die Polizei zum Brand einer Gartenlaube an der Engelsburger Straße gerufen. Die Feuerwehr hatte bei Eintreffen der Polizei bereits mit den Löscharbeiten begonnen. Nachdem das Feuer gelöscht worden war, übernahm die Kriminaldauerwache die Aufnahme des Brandortes. Aufgrund der Dunkelheit konnte keine Ursache festgestellt werden. Im Laufe des heutigen Tages wird das zuständige Brandkommissariat erneut die Ermittlungen aufnehmen.
Frank Plewka, Polizei Bochum
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-BO: LAUBENEINBRUCH AN DER STRASSE BERGGATE
13.03.2004
Polizei Nordrhein-Westfalen Bochum (ots) - Am Freitagabend (12.03.2004), gegen 18.00 Uhr, wurde der Polizei ein Einbruch in eine an der Straße Berggate gelegene Gartenlaube (Kleingartenanlage Am Freudenberg) angezeigt. Ob die Einbrecher, die durch eine aufgehebelte Eingangstür in das Gebäude eingedrungen waren, etwas entwendeten, steht derzeit noch nicht fest.
Michael Bloch, Polizei Bochum
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-BO: EINE SCHUBKARRE VOLL MIT BEUTE
11.03.2004
Polizei Nordrhein-Westfalen Herne (ots) - Am gestrigen 10. März 2004 zeigt ein 36-jähriger Herner einen Einbruch in seine in der Kleingartenanlage Holperheide in Herne-Baukau gelegene Laube an.
Im Zeitraum zwischen dem 9. März, 17.00 Uhr, und dem 10. März, 16.30 Uhr, brechen die bislang unbekannten Täter in das Gartenhaus ein, entwenden eine Stereoanlage, über 20 CD´s, ein tragbares Fernsehgerät, eine Lautsprecheranlage mit sechs Boxen, eine Mikrowelle sowie eine Stichsäge.
Die Frage, wie die Einbrecher ihre sperrige Beute abtransportiert haben, ist schnell beantwortet - mit einer ebenfalls dort gestohlenen Schubkarre.
Jetzt sucht das Bochumer Einbruchskommissariat (Tel.: 0234 / 909-4313) nach Zeugen, die den Einbruch oder den Abtransport der Beute beobachtet haben.
Volker Schütte, Polizei Bochum
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-BO: TIERISCHE TATORTE
09.03.2004
Polizei Nordrhein-Westfalen Herne (ots) - Mit zwei Einbrüchen hatten sich die Ermittler der Bochumer Fachkommissariate am gestrigen 8. März 2004 in Herne zu beschäftigen - am Eichhörnchen- und Kuckucksweg.

Gegen 11.00 Uhr werden sie zum Kleingartenverein Herne-Baukau gerufen. Hier hatten bislang unbekannte Täter im Zeitraum zwischen dem 2. und 8. März eine am Eichhörnchenweg gelegene Laube aufgebrochen. Die Beute: Ein Kleinbildfernsehgerät und ein Satelliten-Receiver.
Zeugenhinweise bitte an das Kommissariat 31 in Bochum (Tel.: 0234 / 909-4313).

Gegen 20.30 Uhr entdeckt eine Rentnerin einen Einbruch in ihre am Kuckucksweg in Herne-Holsterhausen gelegene Erdgeschosswohnung. In der Zeit zwischen 16.30 und 20.30 Uhr hatten die Einbrecher die Terrassentür aufgehebelt und waren in die Räumlichkeiten eingedrungen. Nach ersten Erkenntnissen verließen sie die Wohnung ohne Beute.
Zeugenhinweise bitte an das Bochumer Fachkommissariat für Wohnungseinbrüche (Tel.: 0234 / 909-2805).
Volker Schütte, Polizei Bochum
Quelle: Polizeipresse.de

 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-BO: LAUBENEINBRUCH AM MARDERWEG
08.03.2004
Polizei Nordrhein-Westfalen Herne (ots) - In der Nacht vom 5. auf den 6. März 2004 brechen bislang unbekannte Täter in eine in der Kleingartenanlage Herne-Baukau e.V. gelegene Laube ein, die sich am dortigen Marderweg befindet. Die Einbrecher entwenden einen Fernseher, eine Bohrmaschine, einen Knarrenkasten sowie eine elektrische Kettensäge.
Das Bochumer Fachkommissariat für Einbrüche (Tel.: 0234 / 909-4313) sucht nach Zeugen.
Volker Schütte, Polizei Bochum
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-BO: EINBRECHER IN BOCHUM UND WATTENSCHEID UNTERWEGS
16.02.2004
Polizei Nordrhein-Westfalen Bochum/Wattenscheid (ots) - Am gestrigen Sonntag (15.02.2004) wurden der Polizei Bochum 13 Einbrüche angezeigt, bei denen unbekannte Täter u.a. diverse Schmuckstücke, ein Handy, zwei Fernsehgeräte, eine Spielkonsole, Werkzeuge, eine Digitalkamera sowie Bargeld in noch nicht bekannter Höhe entwendeten.
Die Tatorte lagen an der Straße Aschenbruch (Wohnung), an der Königsallee (zwei Laubenaufbrüche), an der Heribertistraße (Zweifamilienhaus), am Stadtgartenring (Wohnung), an der Straße Am Schamberge (zwei Wohnungen), an der Beisingstraße (Laubeneinbruch), an der Ruhrstraße (drei Wohnungen), an der Everstalstraße (Kindergarten) und am Meinholtweg (Wohnung).
In keinem der Fälle liegen der Polizei zur Zeit Hinweise zu den Tätern vor.
Michael Bloch, Polizei Bochum
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-BO: VOGELDIEB IN KLEINGARTENANLAGE - POLIZEI SUCHT ZEUGEN
16.02.2004
Polizei Nordrhein-Westfalen Wattenscheid (ots) - In der Zeit zwischen Freitagmittag (13.02.2004), 12.00 Uhr und Sonntagnachmittag (15.02.2004), 17.00 Uhr, entwendeten unbekannte Täter von einer Parzelle der Kleingartenanlage Thielmannshof, Essener Straße 81, ca. 25 Vögel verschiedenster Gattungen. Der Dieb hatte den Kunststoffmaschendraht einer Voliere zerschnitten und diese anschließend betreten. Nachdem er die Tiere gefangen hatte, flüchtete er in unbekannte Richtung.
Die Polizeiinspektion Mitte sucht dringend Zeugen, die in der Nähe des Tatortes verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Diese werden gebeten sich unter Tel. 0234 / 909 3121 zu melden.
Michael Bloch, Polizei Bochum
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-BO: BRAND EINER GARTENLAUBE
16.02.2004
Polizei Nordrhein-Westfalen Bochum (ots) - Am Samstagabend (14.02.2004), gegen 20.05 Uhr, geriet aus noch nicht bekannten Gründen auf dem Gelände der Kleingartenanlage "Am Böckenbusch", zwischen Aggerstraße und Ennepestraße, eine Gartenlaube in Brand. Durch das Feuer, das in der Abstellkammer des Gebäudes ausgebrochen war, wurde der Dachstuhl der Laube komplett zerstört. Nach vorsichtigen Schätzungen entstand hierdurch ein Sachschaden in Höhe von ca. 6.000,- Euro. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern zur Zeit noch an.
Michael Bloch, Polizei Bochum
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-BO: EINBRUCH IN GARTENLAUBE DER KLEINGARTENANLAGE "HERNE NORD"
14.02.2004
Polizei Nordrhein-Westfalen Herne (ots) - Am Freitagnachmittag (13.02.2004), gegen 16:00 Uhr, wurde der Einbruch in eine Gartenlaube der Kleingartenanlage "Herne Nord" festgestellt. Der oder die Täter hebelten die vordere Laubentür auf und entfernten sich dann unerkannt. Angaben über das Diebesgut konnten bislang nicht gemacht werden.
Zeugenhinweise bitte an das Bochumer Fachkommissariat für Einbrüche (Tel.: 0234/909-4313).
Michael Bloch, Polizei Bochum
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-BO: LAUBENEINBRUCH IN KLEINGARTENANLAGE
10.02.2004
Polizei Nordrhein-Westfalen Bochum (ots) - In der Zeit zwischen Samstagnachmittag (07.02.2004), 16.00 Uhr, und Montagnachmittag (08.02.2004), 16.45 Uhr, schlugen unbekannte Täter mit einem Stein die Fensterscheibe einer in der Kleingartenanlage Wiemelhausen, Wiemelhauser Straße, gelegenen Gartenlaube ein. Anschließend drangen die Einbrecher in das Gebäude ein und durchsuchten die Räumlichkeiten. Nach ersten Feststellungen entwendeten sie ein Vorhängeschloss und zwei Schlüssel.
Die Polizeiinspektion Mitte sucht Zeugen, die Hinweise zu dem Einbruch bzw. zu dem Täter geben können. Diese werden unter Tel.: 0234 / 909 3121 entgegen genommen.
Michael Bloch, Polizei Bochum
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-BO: EINBRÜCHE IN KLEINGARTENANLAGE
09.02.2004
Polizei Nordrhein-Westfalen Herne (ots) - Am zurückliegenden Wochenende (07./08.02.2004) wurde in mehrere Kleingärten in der Kleingartenanlage Holper Heide in Herne eingebrochen. Entwendet wurde hauptsächlich Unterhaltungselektronik.
Die Polizei sucht Zeugen, die die Einbrüche oder verdächtige Personen beobachtet haben und / oder Hinweise zum Täter oder den Taten geben können. Tel.: 0234/909-3421.
Frank Plewka, Polizei Bochum
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-BO: JUGENDLICHE KELLEREINBRECHER FESTGENOMMEN
03.02.2004
Polizei Nordrhein-Westfalen Herne (ots) - Am gestrigen 2. Februar 2004 brechen zwei Jugendliche in einen an der Dorstener Straße in Herne gelegenen Keller ein, werden dabei von Zeugen beobachtet. Diese informieren sofort die Wanne-Eickeler Polizei, bewachen in der Zwischenzeit die Kellertür. Als die Beamten eintreffen, können sie einen der Täter noch auf der Kellertreppe festnehmen.
Der andere Jugendliche zwängt sich durch ein Kellerfenster und flüchtet in eine Kleingartenanlage. Hier wird er kurze Zeit später festgenommen.
Die beiden 14 und 16 Jahre alten polizeibekannten Täter hatten bereits ein Kellerschloss aufgebrochen, wollten offensichtlich dort abgestellte Fahrräder stehlen. Das Herner Jugendkommissariat setzt die Ermittlungen am heutigen Tag fort.
Volker Schütte, Polizei Bochum
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-BO: DROHUNG NACH SCHNEEBALLWURF - Polizei sucht Rentner
02.02.2004
Polizei Nordrhein-Westfalen Bochum (ots) - Bereits am vergangenen Donnerstag (29.01.2004), gegen 09.45 Uhr, unternahmen Schülerinnen und Schüler einer an der Hauptstraße gelegenen Schule in einer nahe gelegenen Kleingartenanlage einen Spaziergang im Schnee. Nachdem ein siebenjähriger Junge einen entgegen kommenden Rentner mit einem Schneeball beworfen hatte, erfasst der Mann das Kind am Jackenausschnitt und drückte es gegen eine Hauswand. Gleichzeitig drohte er damit, den Jungen "vor die Wand zu klatschen", falls dieser ihn nochmal mit Schnee bewerfen würde. Eine ältere Schülerin kam ihrem Mitschüler zu Hilfe und zog den Rentner von dem Jungen, der äußerlich unverletzt blieb, weg.
Die Polizeiinspektion Ost sucht Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben und Angaben zur Person des ca. 70 - 80 Jahre alten Mannes, der einen Gehstock benutzt hatte, machen können. Diese werden gebeten, sich unter Tel.: 0234 / 909 3321 zu melden.
Michael Bloch, Polizei Bochum
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-BO: EINBRECHER UNTERWEGS
02.02.2004
Polizei Nordrhein-Westfalen Bochum (ots) - Am vergangenen Wochenende (31.01./01.02.2004) wurden der Polizei Bochum acht Einbrüche angezeigt, bei denen unbekannte Täter u.a. diverse Schmuckstücke, drei Handys, zwei Digitalkameras, einen DVD-Player sowie Bargeld in noch nicht bekannter Höhe entwendeten. Die Tatorte lagen an der Gotenstraße (Wohnung), an der Wiemelhauser Straße (2x, Wohnung, Einfamilienhaus), an der Sollingstraße (Gartenlaube), an der Markstraße (Wohnung), an der Heyenbergstraße (Wohnung), an der Laerholzstraße (Gaststätte) und an der Poststraße (Kiosk). In keinem der Fälle liegen der Polizei zur Zeit Hinweise zu den Tätern vor.
Michael Bloch, Polizei Bochum
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-BO: LAUBENAUFBRECHER UNTERWEGS
27.01.2004
Polizei Nordrhein-Westfalen Bochum (ots) - In der Nacht zu Montag (26.01.2004) drangen unbekannte Täter gewaltsam gleich in drei Lauben der Kleingartenanlage Osterbecke, Hiltroper Straße, ein. Nach ersten Feststellungen entwendeten die Einbrecher aus den Gebäuden u.a. einen Wecker, eine Uhr und einen Wasserkocher. Hinweis zu den Kriminellen liegen bislang nicht vor.
Michael Bloch, Polizei Bochum
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-BO: LAUBENAUFBRUCH AM ZEPPELINDAMM
27.01.2004
Polizei Nordrhein-Westfalen Wattenscheid (ots) - In der Zeit zwischen Sonntagnachmittag (25.01.2004), 14.30 Uhr und Montagabend, 17.30 Uhr, drangen unbekannte Täter durch eine eingeworfene Fensterscheibe in eine am Zeppelindamm gelegene Gartenlaube ein. Ob die Einbrecher etwas aus den Räumlichkeiten entwendeten, steht derzeit noch nicht fest.
Michael Bloch, Polizei Bochum
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-BO: EINBRECHER UNTERWEGS
19.01.2004
Polizei Nordrhein-Westfalen Bochum (ots) - Am vergangenen Wochenende (17./18.01.2004) wurden der Polizei Bochum fünf Einbrüche angezeigt, bei denen unbekannte Täter u.a. diverse Schmuckstücke, ein Handy, eine Stereoanlage sowie Bargeld in noch nicht bekannter Höhe entwendeten. Die Tatorte lagen an der Ederstraße (Wohnung), an der Straße Auf der Heide (Firmenbüro), an der Straße In der Provitze (Vereinsheim einer Kleingartenanlage), an der Fischerstraße (Geschäft) und an der Straße Hiltroper Landwehr 35 (Kiosk). Am letzten Tatort entwendeten die Kriminellen ca. 70 Bierkästen, zu deren Abtransport ein Fahrzeug erforderlich war.
Aus diesem Grunde sucht die Polizei dringend Zeugen, die in der Nähe der Tatorte verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Diese werden gebeten, sich beim Kriminalkommissariat 31 unter Tel. 0234 / 909 4313 oder bei der Kriminalwache unter Tel.: 0234 / 909 4441 zu melden. In keinem der Fälle liegen der Polizei zur Zeit Hinweise zu den Tätern vor.
Michael Bloch, Polizei Bochum
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-BO: EINBRÜCHE IN ZWEI KLEINGARTENANLAGEN
19.01.2004
Polizei Nordrhein-Westfalen Herne (ots) - Am 16. Januar 2004 versuchen bislang unbekannte Täter, in das Vereinslokal der an der Sodinger Straße in Herne gelegenen Kleingartenanlage Herner Mark einzubrechen. Der Tatzeitraum: Zwischen 01.00 und 03.30 Uhr. Die Einbrecher brechen ihre Tat aber ab und flüchten.
Dieses ist in der an der Straße "Hoverskamp" gelegenen Kleingartenanlage Herne-Baukau nicht der Fall. Hier brechen die Täter in eine Gartenlaube ein und entwenden mehrere Hand- und Badetücher, einen CD-Player, ein TV-Gerät, einen Receiver sowie eine Damenfleecejacke der Marke Adidas.
Der Tatzeitraum: Zwischen dem 11.01.2004, 12.00 Uhr, und dem 17.01.2004, 12.00 Uhr. Zeugenhinweise bitte an das Bochumer Fachkommissariat für Einbrüche (Tel.: 0234 / 909-4313) oder die Kriminalwache (Tel.: 0234 / 909-4441).
Volker Schütte, Polizei Bochum
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-BO: EINBRUCH IN GARTENLAUBE
15.01.2004
Polizei Nordrhein-Westfalen Herne (ots) - Die an der Bochumer Straße in Herne gelegene Kleingartenanlage Herne-Süd. Hier brechen bislang unbekannte Täter in eine Gartenlaube ein. Der Tatzeitraum: Zwischen dem 13.01.2004, 10.30 Uhr, und dem 14.01.2004, 15.00 Uhr. Die Beute: Eine Kiste Bier, eine Kiste Wasser und ein Heizlüfter.
Zeugenhinweise bitte an das Bochumer Fachkommissariat für Einbrüche (Tel.: 0234 / 909-4313).
Volker Schütte, Polizei Bochum
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-BO: EINBRUCHSERIE IM BOCHUMER NORDEN AUFGEKLÄRT
- "Wilder Camper" bekommt feste Unterkunft
15.01.2004
Polizei Nordrhein-Westfalen Bochum (ots) - Kleingärtner und Firmeninhaber in den Bochumer Stadtteilen Riemke und Hiltrop-Bergen können aufatmen. Wie bereits berichtet, wurde Anfang September 2003 im Waldgelände des Industriegebietes Constantin ein "Wilder Camper" festgenommen.
Nach umfangreichen Ermittlungen des Kriminalkommissariates Hofstede konnten dem Beschuldigten insgesamt 36 Lauben-, 13 Firmen- und 14 Gaststätteneinbrüche sowie jeweils ein Einbruch in ein Tenniscenter und einen Getränkecenter nachgewiesen werden. Der Camper stattete seinen "Campingplatz" im Zeitraum von Ende Mai bis Anfang September 2003 mit Campingutensilien aus, die er bei Schrebergarteneinbrüchen erbeutet hatte. Der kleine Gourmet lebte von großen Mengen entwendeter Spezialitäten und Getränke, die er in Gaststätten gestohlen hatte.
An einigen Tatorten begab sich der Kriminelle in die Rolle eines Küchentesters und bereitete sich die Gerichte direkt am Tatort zu. Hierbei verbrachte er bei frischem Kaffee, guten Getränken und einem guten Fernsehprogramm angenehme Nächte. In einigen abgelegenen Lokalitäten gefiel es dem Camper offenbar so gut, dass er diese bis zu achtmal aufgesucht hatte. In diesen Fällen hatten die Betreiber bereits resigniert und keine Reparaturen mehr ausführen lassen, da sie von weiteren Besuchen des ungebetenen Gastes ausgingen.
Der überführte Täter ging bei seinen Einbrüchen wenig zimperlich vor und so wurden die Sicherungseinrichtungen an Gebäuden "ohne Rücksicht auf Verluste" rigoros beseitigt. So schlug er mittels Vorschlaghammer ganze Glasbausteinwände heraus oder brach schmiedeeiserne Gitter aus den Mauern, so dass der hinterlassene Schaden immens war. Da der Einbrecher es jedoch übertrieb, konnte er bei einem erneuten Ausspähen eines Tatortes, den er bereits dreimal aufgesucht hatte, nach einem Zeugenhinweis festgenommen werden. Der Camper sitzt nun seit vier Monaten in Haft und wird wohl für einige Jahre sein Zelt gegen eine feste Ummauerung tauschen dürfen.
Michael Bloch, Polizei Bochum
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-BO: EINBRECHER IN WATTENSCHEID UNTERWEGS
12.01.2004
Polizei Nordrhein-Westfalen Wattenscheid (ots) - Am vergangenen Samstag (10.01.2004), in der Zeit zwischen 14.45 Uhr und 19.50 Uhr, ereignete sich an der Ruhrstraße ein Wohnungseinbruch. Unbekannte Täter schlugen ein Loch in die Scheibe einer Terrassentür, öffneten diese und drangen in die Räumlichkeiten ein. Anschließend durchsuchten sie die Erdgeschosswohnung und entwendeten Bargeld, eine Videokamera und eine Bankkarte.
Erst am vergangenen Wochenende (10./11.01.2004) wurde ein Laubeneinbruch an der Vietingstraße bemerkt. Unbekannte Einbrecher waren durch ein Dachfenster in das in der Kleingartenanlage Morgensonne gelegene Gebäude eingedrungen und hatten aus diesem mehrere Tontöpfe, zwei Kunststoffliegen und einen Gasofen gestohlen. Täterhinweise gibt es zur Zeit nicht.
Michael Bloch, Polizei Bochum
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-BO: FINGER WEG VON DEN "HAFERFLOCKEN" - DIESE EINBRUCHSBEUTE IST GIFTIG!
08.01.2004
Polizei Nordrhein-Westfalen Witten (ots) - In zurückliegender Zeit kam es im Bereich der Schlossstraße in Witten vermehrt zu Laubeneinbrüchen. Auch vom 22. auf den 23. Dezember 2003 waren die Einbrecher wieder aktiv, machten sich in Höhe der Ruhrtaler Gesenkschmiede an drei Lauben zu schaffen. Hier entwendeten sie u.a. Gartenwerkzeuge, diverse Getränke sowie Cd´s.
Doch damit nicht genug. Bei der Ermittlungsarbeit des Bochumer Einbruchkommissariates stellte sich heraus, dass die noch unbekannten Täter auch zwei Packungen Rattengift gestohlen haben. Dieses Gift war in zwei nicht gekennzeichneten Plastiktüten zu je 100 Gramm verpackt. Die Substanz sieht aus wie blau eingefärbte Haferflocken und glänzt metallisch. Ein Verzehr könnte erhebliche Gesundheitsschäden zur Folge haben.
Das Bochumer Einbruchskommissariat (Tel.: 0234 / 909-4313) sucht nach den Tätern, bittet um Zeugenhinweise und warnt die Täter vor der gefährlichen Substanz.
Volker Schütte, Polizei Bochum
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-BO: BRAND IN GERÄTESCHUPPEN
02.01.2004
Polizei Nordrhein-Westfalen Bochum (ots) - In der Sylvesternacht, kurz nach dem Jahreswechsel 2003/2004, brach in einem Geräteschuppen in der Kleingartenanlage Am Lohberg ein Feuer aus, das in dem Gebäude einen größeren Sachschaden anrichtete.
Erste Ermittlungen ergaben, dass der Brand vermutlich durch einen defekten Benzingenerator verursacht worden war. Die Flammen mussten durch die Feuerwehr gelöscht werden. Personen kamen nicht zu Schaden. Beamte des Kriminalkommissariates 13 haben die Ermittlungen zur Schadenshöhe und zur genauen Brandursache aufgenommen.
Michael Bloch, Polizei Bochum
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende