News » Nordrhein-Westfalen -> Polizeiberichte Essen

News - Nordrhein-Westfalen

Polizeiberichte Kreis Essen

Polizei Nordrhein-Westfalen

Ältere Artikel finden Sie im Archiv.

zum Inhaltsverzeichniszum Seitenanfangzum Seitenende

POL-E: GARTENLAUBE ABGEBRANNT
27.06.2004
Polizei Nordrhein-Westfalen Heisingen (ots) - Aus bislang ungeklärter Ursache brannte am Freitag, 25.06.2004 gegen 22 Uhr eine Gartenlaube in der Bahnhofstr. in Heisingen nieder. Glück im Unglück: Die Feuerwehr konnte zwei Gasflaschen rechtzeitig aus der brennenden Hütte ziehen.
(VR), Polizei Essen
Quelle: Polizeipresse.de
 
zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-E: ZEUGE ERTAPPTE "DESSOUS - ANGLER"
- POLIZEI SUCHT NOCH GESCHÄDIGTE
24.05.2004
Polizei Nordrhein-Westfalen Essen - Katernberg, 24.05.2004 (ots) - Um an weitere auserwählte Stücke seiner Sammlung zu gelangen, hatte sich ein 64-jähriger Mann aus Frohnhausen einen zwei Meter langen Ast besorgt und angelte im Morgenerwachen des Himmelfahrtstages (20.05.2004, gegen 04.30 Uhr) von einem Balkon eines Mehrfamilienhauses am Joseph-Oertgen-Weg nach feiner Damenunterwäsche.
Ein Zeuge (21), der durch ein hin- und herfahrendes Motorrad seine Nachtruhe nicht fand, ging auf die Straße und bemerkte einen Fremden auf dem Balkon eines Nachbarn. Der Zeuge rief den Nachbarn und forderte den Mann auf, vom Balkon runterzukommen. Der erschreckte sich und verletzte sich leicht beim Sprung vom Balkon. Eine Tasche mit Dessous (Damenslips und BH) fiel auf den Boden.
Bis zum Eintreffen der Polizei hielt der Zeuge den Dieb fest. Reumütig gestand er ein, dass er die Stücke auf seiner Nachttour in verschiedenen Kleingärten entwendet habe.
Auf diesem Weg fragt die Polizei, ob jemand seit dem 20.05.2004 Unterwäsche vermisst. Die Altenessener Hauptwache hat die Dessous sichergestellt. Wenden sie sich bitte unter Telefon 0201/829-0 an das Kriminalkommissariat 1.
(penö), Polizei Essen
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-E: BRAND EINER GARTENLAUBE
23.05.2004
Polizei Nordrhein-Westfalen Essen - Kray (ots) - Am 22.05.2004 rief ein Anwohner der Grimbergstraße gegen 20:50 Uhr die Polizei und die Feuerwehr zu einem Laubenbrand. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte brannte auf einem Gartengrundstück eine ca. 120 qm große Gartenlaube. Trotz der sofort eingeleiteten Löscharbeiten brannte die Laube vollständig aus. Personen kamen bei dem Brand nicht zu Schaden.
Laut Aussage des Inhabers entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 2500,- Euro. Für die Zeit der Löscharbeiten musste der Korthover Weg in Höhe Grimbergstraße für den Fahrzeugverkehr gesperrt werden. Die Kriminalpolizei hat den Brandort beschlagnahmt und die Ermittlungen aufgenommen.
(UB), Polizei Essen
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-E: NACHTAKTION - KLEINGÄRTNER (71) ENTWENDETE PFLANZEN
17.05.2004
Polizei Nordrhein-Westfalen Essen - Altendorf (ots) - Völlig lehmverdreckt nahmen Polizisten der Borbecker Wache einen 71-jährigen Mann in der Nacht zum Samstag (15.05.04 gegen 01.00 Uhr) in einem Buschwerk nahe eines Gartencenters an der Haedenkampstraße fest.
Zwei Zeugen hatten den Senioren gesehen, wie er gerade aus dem Unterholz schlich. Er trug zwei Reisetaschen mit sich. Als der 71-Jährige sich beobachtet fühlte, ließ er die Taschen fallen und verkroch sich wieder ins Gebüsch. Die Zeugen registrierten sofort, dass der Mann vermutlich in das anliegenden Gartencenter eingebrochen war und verständigten die Polizei.
Den Beamten gelang es, den Gartenfreund in seinem Versteck festzunehmen. In seinen Reisentaschen befanden sich etwa 73 verschiedene Blumensorten. Der Rentner war geständig. Die Pflanzen hätte er gern für seinen Gartenteich gehabt. Die Polizisten fertigten eine Diebstahlsanzeige.
(san.), Polizei Essen
Quelle: Polizeipresse.de
Anmerkung der Redaktion: Anscheinend schützt auch Alter vor Torheit nicht. Sollte es an fehlendem Geld gelegen haben, hätte er besser daran getan, mit seinen Gartenfreunden zu sprechen. Viele Kleingärtner reißen überzählige Pflanzen heraus und viele Stauden lassen sich bequem teilen.

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-E: GARTENLAUBE ABGEBRANNT
02.05.2004
Polizei Nordrhein-Westfalen Essen-Bergerhausen, 02.05.2004 (ots) - Aus bisher nicht bekannten Gründen brach gegen 04.00 Uhr am Samstagmorgen in der Straße "Im Walpurgistal" ein Feuer in einer Gartenlaube mit angebautem Taubenschlag aus. Das Gebäude wurde hierbei völlig zerstört, die Tauben im vom Besitzer geschätzten Wert von 20000 Euro kamen im Feuer um.
(VR), Polizei Essen
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-E: VATER (45) ERHIELT WOHNUNGSVERWEIS MIT 10-TÄGIGEM RÜCKKEHRVERBOT
01.04.2004
Polizei Nordrhein-Westfalen Karnap (ots) - Bei dem Versuch, seine streitenden Eltern gestern Nachmittag (31.03.2004, gegen 15.50 Uhr) in der Laube einer Kleingartenanlage zu trennen, erhielt der Sohn (20) vom Vater (45) mit einem Gartenstuhl einen Schlag auf den Kopf. Er musste in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden. Der Vater hatte sich zuvor mit Freunden getroffen. Als die Ehefrau hinzukam, entbrannte der Streit.
Nachdem die Polizei die Situation beruhigt hatte, führten die Beamten ein eindringliches Gespräch mit dem Vater mit dem Ergebnis, dass er einwilligte, die Nacht in der Laube zu verbringen. Das Versprechen hielt nur bis 18.30 Uhr. Gewaltsam versuchte er, in die gemeinsame Wohnung einzudringen. Nun nahm ihn die Polizei fest und brachte den 45-Jährigen für eine Nacht ins Gewahrsam.
In der Vergangenheit soll er mehrmals die Ehefrau attackiert haben. Gegen ihn sprach die Polizei nun eine Wohnungsverweisung mit 10-tägigem Rückkehrverbot aus.
(penö) Polizei Essen
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-E: LAUBENAUFBRÜCHE GEKLÄRT - VIER JUGENDLICHE ERMITTELT
30.03.2004
Polizei Nordrhein-Westfalen Frintrop (ots) - 30.03.2004: Fünf angezeigte Laubeneinbrüche in der Zeit vom 22.02.2004 bis 11.03.2004 in der Kleingartenanlage "Lebkes Mühlenbach" konnten die Ermittler des Kriminalkommissariats 1 der "Borbecker Hauptwache" aufklären.
Beschuldigt sind fünf Jugendliche im Alter von 17 und 18 Jahren, die sich in den Abendstunden, meist an den Wochenenden, verabredeten, um die Einbrüche zu begehen. Bei Wohnungsdurchsuchungen fanden die Ermittler noch Diebesgut, wie z.B. Stereoanlage, Dartspiel, Satelitenreceiver, Fotoapparat, Rasierapparat.
Zu verdanken ist die Aufklärung einer ehrlichen Mutter, die wohl auch ihrem Sprössling eine Lektion erteilen konnte. Sie bekam nämlich mit, dass einer ihrer Söhne dem Bruder einen Receiver zum Kauf angeboten hatte. Dem Drängeln der Mutter konnte der Junior nicht widerstehen und gestand den Diebstahl. Mit diesem Wissen und dem Beweismittel ging die Mutter zur Polizeiwache und führte die Ermittler auf die Spur der Einbrecher. Zwei der Jugendlichen sind der Polizei hinlänglich bekannt.
Die Ermittlungen laufen noch, ob die Jugendlichen für weitere Einbrüche in Frage kommen. In nächster Zeit wird sich der Jugendlkontaktbeamte der Inspektion mit ihnen befassen.
(penö) Polizei Essen
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-E: BRANDSTIFTUNG IN DER KLEINGARTENANLAGE MARKUSKIRCHE
18.01.2004
Polizei Nordrhein-Westfalen Frohnhausen (ots) - Am Sa., 17.01.2004, 13.30 Uhr, brannten in der KGA Markusskirche zwei Lauben. Der Brand wurde durch die Feuerwehr gelöscht. Personen kamen nicht zu Schaden. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist noch nicht bekannt. Nach Angaben von Zeugen haben kurz vor Ausbruch des Brandes bisher unbekannte Personen die Lauben aufgebrochen. Ermittlungen der Kriminalpolizei schließen Brandstiftung in beiden Objekten nicht aus.
Sachdienliche Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat 2 der Polizeiinspektion 2 unter Tel.: 0201-829-0 oder jede andere Polizeidienststelle.
(G.S.), Polizei Essen
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende