News » Schleswig-Holstein -> Polizeiberichte Rendsburg

News - Schleswig-Holstein

Polizeiberichte Kreis Rendsburg-Eckernförde

Polizei Schleswig-Holstein

Ältere Artikel finden Sie im Archiv.

zum Inhaltsverzeichniszum Seitenanfangzum Seitenende

POL-RD: GARTENLAUBE ABGEBRANNT
18.05.2004
Polizei Schleswig-Holstein Rendsburg (ots) - In der Nacht zu heute (18.05.2004) brannte gegen 03.20 Uhr in Rendsburg, "Kleingartengelände Scheinbenstand", eine 24 qm große Gartenlaube aus Holz, trotz des Einsatzes der Feuerwehr Rendsburg, vollständig nieder. Die Brandursache ist bisher unbekannt. Eine vorsätzliche Brandstiftung kann nicht ausgeschlossen werden. Der Schaden wird auf ca. 15.000 EUR geschätzt.
Polizei Rendsburg
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-RD: TIERFREVEL IN KLEINGARTENGELÄNDE
09.03.2004
Polizei Schleswig-Holstein Nortorf (ots) - In der letzten Nacht sind bisher unbekannte Täter in die Kleingartenanlage Martinslust in Nortorf eingedrungen und haben dort mehrere Kleintiere getötet. Sie öffneten diverse Kaninchenställe und töteten 14 Tiere durch Ertränken und Erschlagen. Von 40 weiteren Kaninchen fehlt bis jetzt jede Spur. Weiter wurden 3 Gänse mit einer Forke getötet.
Die bestialische Tat wurde in den heutigen Morgenstunden (09.03.2004) von Gartennachbarn bemerkt und der Polizei gemeldet. Im Rahmen der ersten Ermittlungen wurde dann bekannt, dass die Täter ein Kaninchen an die Tür der St. Martinskirche in Nortorf genagelt hatten.
Bisher fehlt von den Tätern und deren Motiv jede Spur. Die Polizei bittet dringend um Hinweise aus der Bevölkerung, damit diese frevelhafte Tat aufgeklärt wird.
Hinweise nehmen die Polizei Nortorf unter der Rufnummer 04392/47100 und die Kriminalpolizei Rendsburg unter den Rufnummern 04331/208-301 oder 2080 entgegen.
Dirk Voß, Polizei Rendsburg
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

FW-RD: LAUBENBRAND ZUM JAHRESWECHSEL
01.01.2004
Polizei Schleswig-Holstein Rendsburg (ots) - In der Rendsburger Boelkestraße brannte in der Nacht (01.01.2004) eine Gartenlaube, und in Fleckeby ging ein kleiner Schuppen in Flammen auf. Ursache - so die ersten Vermutungen - dürften jeweils unsachgemäßer Gebrauch von Feuerwerkskörpern sein. Menschen wurden bei den Bränden nicht verletzt.
Holger Bauer, Kreisfeuerwehrverband Rendsburg-Eckernförde
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende