News » Sachsen -> Polizeiberichte Leipzig

News - Sachsen

Polizeiberichte Stadt Leipzig

[Stadt Leipzig]
Polizei Sachsen

Ältere Artikel finden Sie im Archiv.

zum Inhaltsverzeichniszum Seitenanfangzum Seitenende

POL-L: EINBRUCH
18.06.2004
Polizei Sachsen Leipzig-Nord, Georg-Schumann-Straße, Gartenlaube des KGV "Am Viadukt", polizeibekannt: 17.06.2004, 17.42 Uhr
Mit Entsetzen musste gestern Nachmittag ein Bürger feststellen, dass ein Unbekannter gewaltsam in sein Gartenhäuschen eingedrungen war. Dieser hatte neben einem Bügeleisen noch den Elektroherd "mitgenommen". Der Anzeigeerstatter konnte die Höhe des Schadens noch nicht beziffern.
Die Polizei sucht Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben und sachdienliche Hinweise geben können. Sie werden gebeten, sich bei der Leipziger Kripo in der Dimitroffstr. 1, Telefon (0341) 96 64 22 34 oder einer anderen Polizeidienststelle zu melden.
Birgit Höhn, Polizeidirektion Leipzig
Quelle: Polizei Sachsen - PD Leipzig
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-L: GESTELLTER TÄTER
24.05.2004
Polizei Sachsen Leipzig - Am 23.05.2004 informierte gegen 17:45 Uhr ein Leipziger Kleingärtner die Polizei, dass er einen Laubeneinbrecher auf frischer Tat in der Gartenanlage "Dr. Schreber", Aachener Straße, gestellt hat. Polizeibeamte des Reviers Mitte rückten daraufhin zum Tatort aus und nahmen einen 33-jährigen Leipziger als Tatverdächtigen in "Empfang".
Erste Ermittlungen ergaben, dass der Mann zunächst von einem Zaun zwei Latten abgerissen und damit die Scheibe einer Gartenlaube eingeschlagen sowie einen Schuppen aufgebrochen hatte. Hier wurde er durch einen Gartenfreund gestellt. Der Täter, der bereits einschlägig polizeibekannt ist, hatte außerdem mächtig tief "ins Glas geschaut" - 3,00 Promille zeigte der Alkomat beim Vortest an. Die Blutentnahme wurde angeordnet. Gegen den Einbrecher wurde Anzeige erstattet.
Ulrich Simon, Polizeidirektion Leipzig
Quelle: Polizei Sachsen - PD Leipzig
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-L: ERWISCHT: OHNE FAHRERLAUBNIS UNTERWEGS
05.05.2004
Polizei Sachsen Leipzig - Während ihrer Streifentätigkeit auf der Pflaumenallee in Höhe eines Gartenvereins im Leipziger Südwesten kontrollierten Polizeibeamte die Fahrerin eines Pkw Fiat. Die junge Frau konnte weder einen Führerschein noch andere Ausweispapiere vorweisen.
Sie nannte einen Namen und ein Geburtsdatum. Nach Prüfung dieser Angaben stellte sich heraus, dass sich dahinter eine wegen Drogendelikten polizeibekannte Person "verbirgt". Auf Grund dessen sahen sich die Beamten veranlasst, das Fahrzeug ebenfalls einer Kontrolle zu unterziehen.
Dabei fanden sie unter dem Fahrersitz eine Geldbörse, in der eine EC-Karte sowie diverse Ausweise steckten. Die Fiat-Fahrerin gab an, dass es sich um ihr Eigentum handelt. Daraufhin wurde die EC-Karte "gecheckt" und festgestellt, dass es sich um einen "Fahndungstreffer" handelt - diese Karte wurde im Bereich Naunhof gestohlen und mit ihr bereits Betrugshandlungen begangen.
Es lag jetzt die Vermutung nahe, dass den Beamten eine Betrügerin, die obendrein falsche Angaben zu ihrer Person gemacht hatte, ins "Netz" gegangen war. Weitere Ermittlungen zu ihrer Identität ergaben, dass es sich bei ihr um eine 24-jährige Leipzigerin handelt.
Zum Vorwurf des Diebstahls und des Betrugs äußerte sie sich nicht - die Ermittlungen dazu dauern an. Die Frau wurde vorläufig festgenommen und muss sich nun strafrechtlich verantworten.
Birgit Höhn, Polizeidirektion Leipzig
Quelle: Polizei Sachsen - PD Leipzig
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-L: LAUBENEINBRECHER GESTELLT
22.04.2004
Polizei Sachsen Leipzig - Am 22.04.2004 waren gegen 02:45 Uhr Polizeibeamte des Reviers Südost auf Streifenfahrt, als ihnen auf der Theodor-Neubauer-Straße zwei männliche Personen aus Richtung der Gartenanlage "Grüne Aue" mit vollgepackten Beuteln entgegen kamen.
Die Polizisten kontrollierten die Männer und es stellte sich dabei heraus, dass ihr "Gepäck" aus Getränken, Konservendosen sowie unterschiedlichen Werkzeugen bestand. Auf die Frage, woher dies alles stamme, gab das Duo an, die Gegenstände aus mehreren Gartenlauben "geholt" zu haben.
Weitere Ermittlungen in der Anlage ergaben, dass in der Nacht insgesamt acht Lauben aufgebrochen worden waren. Die Tatverdächtigen wurden vorläufig festgenommen. Überprüfungen zu ihrer Person ergaben, dass es sich bei ihnen um bereits einschlägig polizeibekannte Leipziger (22, 23) handelt.
Die konkrete Schadenssumme liegt der Leipziger Polizei derzeit noch nicht vor. Die Ermittlungen, ob noch weitere Laubeneinbrüche auf das Konto der Zwei gehen, dauern an.
Ulrich Simon, Polizeidirektion Leipzig
Quelle: Polizei Sachsen - PD Leipzig
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-L: GARTENEINBRECHER GEFASST
13.04.2004
Polizei Sachsen Leipzig - Auf frischer Tat konnten Polizeibeamte des Reviers Südwest drei Einbrecher, die in eine Gartenlaube des Kleingartenvereins "Fortschritt" in Liebertwolkwitz eingedrungen waren, dingfest machen.
Eine aufmerksame Bürgerin hatte die Polizei verständigt, nachdem sie am 09.04.2004, kurz vor 23.00 Uhr, verdächtige Geräusche aus der Gartenanlage gehört hatte.
Noch in der Nähe des Tatortes stellten die Beamten drei Leipziger (2x 17, 18), die zum Vorwurf des Einbruchs geständig waren. Sie müssen sich nun strafrechtlich verantworten.
Birgit Höhn, Polizeidirektion Leipzig
Quelle: Polizei Sachsen - PD Leipzig
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-L: LAUBEN ANGEZÜNDET
01.04.2004
Polizei Sachsen Leipzig-West - Heute (01.04.2004), 01.52 Uhr, informierte die Leitstelle der Feuerwehr die Polizei über den Brand mehrerer Gartenlauben. Wie sich am Ereignisort in der Kleingartenanlage "Schwylst" auf der Brehmestraße in Leipzig-West herausstellte, brannten insgesamt fünf Lauben, bei denen ein Brandstifter "am Werke" war. Drei von ihnen wurden vollständig zerstört, eine wies innen starke Beschädigungen auf und von einer wurde das Vordach beschädigt. Zwei weitere Gartenhäuschen wurden noch durch das Feuer in Mitleidenschaft gezogen.
Polizeibeamte stellten während der Löscharbeiten durch die Kameraden noch auf dem Gartengelände einen Tatverdächtigen (26), der vorläufig festgenommen wurde. Es stellte sich heraus, dass er dort ehemals einen Garten besessen hatte, der ihm jedoch vom Verein gekündigt worden war.
Zum Vorwurf der Brandstiftung ist er nicht geständig - die Ermittlungen dazu dauern an.
Ulrich Simon, Polizeidirektion Leipzig
Quelle: Polizei Sachsen - PD Leipzig
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-L: IN GARTENLOKAL EINGEBROCHEN
31.03.2004
Polizei Sachsen Böhlitz-Ehrenberg - Von einem Einbruch in eine Gaststätte auf der Burghausener Stra"e in Böhlitz-Ehrenberg, wurde die Polizei gestern, gegen 12:30 Uhr, informiert. Erste Ermittlungen ergaben, dass die Tatzeit zwischen dem 28.03.2004, 23:00 Uhr, und dem 30.03.2004, 12:30 Uhr, lag.
Der Einbrecher gelangte durch Aufhebeln eines Fensters in das Gebäude. Drinnen durchsuchte er die Räumlichkeiten und brach schlie"lich einen Geldspielautomaten auf. Mit dem darin befindlichen Bargeld (über 100 Euro) machte er sich dann unerkannt aus dem Staub.
Sachdienliche Hinweise zu dieser Straftat nimmt jederzeit die Leipziger Kripo, Dimitroffstraße 01, 04107 Leipzig, Tel.: 0341/966 4 22 34 entgegen.
Ulrich Simon, Polizeidirektion Leipzig
Quelle: Polizei Sachsen - PD Leipzig
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-L: JUGENDLICHE EINBRECHERBANDE GEFASST
30.03.2004
Polizei Sachsen Leipzig - Nachts, wenn alles schlief...
...waren sie unterwegs - drei Jugendliche (m.: 2 x 15, 14) und ein Kind (m.: 13) aus Leipzig-Grünau. Aufgefallen waren sie einem Zeugen, als sie mit prall gefüllten Reisetaschen in ihre gemeinsame Wohnunterkunft zurück kehrten. Daraufhin kamen die Beamten des Reviers zum Einsatz und stellten mehrere Flaschen Schnaps, CDs, Feuerzeuge und Schokolade sicher. Wie sich heraus stellte, stammten diese Sachen aus einem Einbruch in eine Gaststätte und einem Lottogeschäft im Leipziger Süden. Dort hatte sich das Quartett gewaltsam Zutritt zu den Räumen verschafft und anschließend "selber bedient".
Bei den Vernehmungen wurden außerdem noch
  • neun Einbrüche in Gartenlauben sowie in das Vereinshaus des Kleingartenvereines "Blockhaus 1894 e.V.", Diezmannstraße, Leipzig-Südwest,
  • drei Einbrüche in einen Drogeriemarkt, Alte Salzstraße, ein Geschäft sowie einen Freizeittreff in der Stuttgarter Allee in Leipzig-Grünau und
  • der Diebstahl eines Fahrrades im Leipziger Süden bekannt.
Einer der 15-Jährigen "kristallisierte" sich als Anstifter heraus - er war in den zurück liegenden vier Wochen in unterschiedlicher "Besetzung" auf seinen nächtlichen Einbrechertouren unterwegs. Gegen alle Jugendlichen, die bereits auch polizeilich bekannt sind, wurden Strafverfahren eingeleitet. Der Anstifter wird noch heute dem Haftrichter vorgeführt. Die Ermittlungen, ob die Bande weitere Straftaten begangen hatte, dauern an.
Birgit Schlegel, Polizeidirektion Leipzig
Quelle: Polizei Sachsen - PD Leipzig
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-L: RANDALIERER GEFASST
09.02.2004
Polizei Sachsen Leipzig-Nordost - Ein aufmerksamer Bürger verständigte am 07.02.2004, 01.52 Uhr, die Polizei und gab an, verdächtige Geräusche aus der Kleingartenanlage "Eisenbahner", Werkstättenstraße, Leipzig-Nordost, gehört zu haben. Polizeibeamte überprüften den Bereich und stellten zwei Jugendliche (16, 18) fest, welche ein Zaunfeld eingetreten sowie eine Laube durch Abreißen von Holzverkleidungsstücken demoliert hatten. Das Duo wurde vorläufig festgenommen und Anzeige wegen Sachbeschädigung erstattet.
Birgit Höhn, Polizeidirektion Leipzig
Quelle: Polizei Sachsen - PD Leipzig
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-L: GARTENLAUBE BRANNTE
02.02.2004
Polizei Sachsen Leipzig-Südost - Die Leitstelle der Feuerwehr setzte die Leipziger Polizei am 01.02.2004, 02.52 Uhr, in Kenntnis, dass eine Gartenlaube in der Kleingartenanlage "Karl Siegesmund", Leipzig-Südost, in voller Ausdehnung brennt.
Nachdem die Kameraden das Feuer gelöscht hatten, ergaben erste Untersuchungen am Brandort, dass das Feuer im Bereich der Eingangstür mutwillig gelegt worden war. Daraufhin brannte das komplette Holzhäuschen (4 x 4 m) nieder. Die Ermittlungen wegen Brandstiftung dauern an.
Birgit Höhn, Polizeidirektion Leipzig
Quelle: Polizei Sachsen - PD Leipzig
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-L: BRANDSTIFTUNG
23.01.2004
Polizei Sachsen Heute (23.01.2004), 03.53 Uhr, verständigte die Leitstelle der Feuerwehr die Polizei über einen Brand in der Gartenanlage "Naturheilkunde" auf der Delitzscher/Max-Liebermann-Straße, Leipzig-Nord. Wie die Ermittlungen ergaben, hatte der unbekannte Täter ein Gartenhäuschen angezündet und die Flammen griffen auf eine angrenzende Laube über. Die Kameraden der Feuerwehr konnten nicht verhindern, dass beide abbrannten. Kripobeamte untersuchten den Tatort und sicherten Spuren, die noch ausgewertet werden müssen. Zur Höhe des Sachschadens liegen der Polizei derzeit noch keine Angaben vor.
Frau Höhn, Polizeidirektion Leipzig
Quelle: Polizei Sachsen - PD Leipzig
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-L: IN GARTENHÄUSCHEN EINGEBROCHEN
12.01.2004
Polizei Sachsen Leipzig - Ein aufmerksamer Bürger hörte gestern Nacht (11.01.2004), gegen 00.30 Uhr, laute Geräusche aus den nahe liegenden Kleingärten, die von Scheibenklirren herrühren könnten und verständigte daraufhin die Polizei. Den wenig später eintreffenden Beamten bestätigte sich der Verdacht des nächtlichen Zeugen und sie fanden in der Kleingartensparte "Stünzer Höhe" elf aufgebrochene Lauben vor.
Ein Tatverdächtiger, der sich versteckt hatte, wurde vorläufig festgenommen. Bei ihm handelt es sich um einen Leipziger (20), der unter Alkohol (Vortest: 0,69 Promille) stand. Er gab an, mit einem Komplizen, der inzwischen geflüchtet war, "gehandelt" zu haben. Dieser (19) ist der Polizei namentlich bekannt. Diverses Diebesgut, wie Stereoanlage, CD-Player, Lautsprecher, Taschen etc., wurde sicher gestellt.
Überprüfungen ergaben, dass sowohl der 20-jährige Leipziger als auch der 19-Jährige bei der Polizei keine Unbekannten mehr sind. Gegen den vorläufig Festgenommenen wurde ein Strafverfahren wegen Einbruchs und Diebstahls eingeleitet - die Ermittlungen zum Aufenthalt seines Komplizen dauern an.
Frau Höhn, Polizeidirektion Leipzig
Quelle: Polizei Sachsen - PD Leipzig
 

zum Seitenanfangzum Seitenende