Archiv » Brandenburg 2003 -> Polizeiberichte 2003 Uckermark

Archiv - Brandenburg 2003

Polizeiberichte Kreis Uckermark (Prenzlau)

Polizei Brandenburg
Ältere Artikel finden Sie im Archiv.
zum Inhaltsverzeichniszum Seitenanfangzum Seitenende

POL-UM: ERST GEFEIERT - DANN RANDALIERT
27.10.2003
Polizei Brandenburg Schwedt/Oder - Mehrere Jugendliche im Alter zwischen 14 und 18 Jahren feierten in der Nacht vom Freitag zum Samstag (24./25.10.2003) in einem Garten an der Meyenburger Allee in Schwedt. Von dieser Feier aus zogen sie dann durch die Gartenanlage und verwüsteten wahllos über 23 Gärten. Es wurden Pflanzen herausgerissen, Türen und Zäune zerstört, Glasscheiben gingen zu Bruch. An Bungalows befindliche Fallrohre rissen die alkoholisierten Täter ab. Selbst an Gartenteichen ließen die Jugendlichen ihre Zerstörungswut aus.
Von der Polizei waren die Ermittlungen zu den Tätern sofort aufgenommen worden. Jetzt konnte die Kriminalpolizei drei männliche Tatverdächtige ermitteln. Die Untersuchungen dauern noch weiter an. Zum Gesamtschaden können noch keine Angaben gemacht werden.
Quelle: Ministerium des Innern, Brandenburg
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-UM: PKW FAHRER FLÜCHTET NACH VERKEHRSUNFALL
14.08.2003
Polizei Brandenburg Schwedt/Oder - Am 14.08.2003 verursachte ein 27 jähriger Schwedter mit seinem PKW Nissan im Marchlewski-Ring einen Verkehrsunfall. Vor der "Balkanstube" fuhr er zunächst einen Begrenzungspfosten um und dann in einen Fahrradständer. Dort beschädigte er vier Fahrräder. Eines davon fiel gegen einen PKW Golf und beschädigte diesen. Der Verursacher ergriff die Flucht.
Die Polizei leitete sofort eine Fahndung nach den Flüchtigen ein und konnte diesen im Gewerbegebiet Bergholzer Allee feststellen. In der Gartensparte "Rosenhain" stoppten die Beamten den Mann. Bei der anschließenden Kontrolle stellte sich heraus, dass er Alkohol getrunken hatte. Ein Test ergab einen Wert von 1,87 Promille. Eine Blutentnahme wurde angeordnet, der Führerschein sichergestellt und eine Verkehrsvergehensanzeige gefertigt.
Quelle: Ministerium des Innern, Brandenburg
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-UM: FAHNDUNGSERFOLG / STRAFTÄTER SCHLIEF IN GARTENLAUBE
12.08.2003
Polizei Brandenburg Angermünde - Einen 21-jährigen Mann konnte die Polizei Montagfrüh festnehmen. Der ehemalige Angermünder ohne festen Wohnsitz stand mit Haftbefehl in Fahndung.
Im März dieses Jahres hatte das Amtsgericht Stralsund gegen ihn wegen begangener Eigentumsstraftaten Haftbefehl erlassen, der unter Auflagen ausser Vollzug gesetzt wurde. Zu einem Gerichtstermin im Juli erschien er allerdings nicht. Daraufhin wurde der Beschuldigte wieder zur Verhaftung ausgeschrieben.
Natürlich beschäftigte sich auch die Operative Fahndung des Schutzbereiches Uckermark mit der Sache. Aufgrund bekannter Kontakte in Angermünde fand man ihn letztendlich in der Laube eines Bekannten in einer Gartenanlage am ehemaligen Plattenwerk.
Quelle: Ministerium des Innern, Brandenburg
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-UM: EINBRECHER IN KLEINGÄRTEN UNTERWEGS
23.07.2003
Polizei Brandenburg Prenzlau - Heute früh musste die Polizei in der Prenzlauer Wache gleich mehrere Anzeigen wegen Einbruchsdiebstahls in Gartenlauben aufnehmen.
Unbekannte Täter trieben in der Richtstraße, Akazienstraße, Rosa-Luxemburg-Straße und der Anlage Sonneneck am schwarzen Weg ihr Unwesen. Lauben wurden aufgebrochen und durchwühlt. Die Täter hinterließen eine erhebliche Unordnung. Gestohlen wurde kaum etwas; es gab jedoch große Sachbeschädgungen.
Zur Zeit liegen 7 Strafanzeigen vor, die durch die Kriminalpolizei im Komplex mit 3 ähnlichen Einbrüchen aus der vorigen Woche bearbeitet werden.
Wer Hinweise zur Aufklärung dieser Handlungen geben kann, meldet sich bitte bei der Polizei, Telefon 03984/35-0.
Quelle: Ministerium des Innern, Brandenburg
 

zum Seitenanfangzum Seitenende