Archiv » Hessen 2003 -> Polizeiberichte 2003 Marburg-Biedenkopf

Archiv - Hessen 2003

Polizeiberichte Kreis Marburg-Biedenkopf

Polizei Hessen
Ältere Artikel finden Sie im Archiv.
zum Inhaltsverzeichniszum Seitenanfangzum Seitenende

POL-MR: GARTENHAUS AUSGERÄUMT
13.11.2003
Polizei Hessen Marburg-Biedenkopf (ots) - Eine Radio- und Fernsehkombination erbeutete ein Einbrecher in einem Gartenhaus der Kleingartenanlage Blumenstein. In der Nacht zum Montag, dem 10. November 2003, hebelte der Dieb das Vorhängeschloss der Eingangstür auf und holte sich seine Beute.
Martin Ahlich, Polizeipräsidium Mittelhessen
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-MR: MINITORNADO HINTERLÄSST SPUR DER VERWÜSTUNG
03.11.2003
Polizei Hessen Kirchain (ots) - Es handelte sich wahrscheinlich um pures Glück, dass ein sogenannter kleinflächiger Tornado über dem südlichen Teil Kirchhains nur einen Schaden von mehreren 100.000 Euro verursachte und keine Verletzten forderte. Ohne jede Vorwarnung bildete sich der Tornado und fegte am Montag, dem 03. November von Westen nach Osten über den Bereich einer Kleingartenanlage, den Fasanenweg, den Schwalbenweg, die Alsfelder Straße und Fuldaer Straße durch die Ortschaft. Der nach Zeugenaussagen nur ganz kurze Spuk um etwa 15.30 Uhr hinterließ eine Spur der Verwüstung, glücklicherweise ohne dabei jemanden zu verletzen!
Gartenhütten und Tierbehausungen, wie z.B. Hasenställe der Kleingartenanlage riss das Naturereignis aus der Verankerung, wirbelte sie durch die Luft, versetzte sie oder zerstörte sie teilweise, indem er sie z.B. über eine zwei Meter hohe Böschung vor eine Hauswand oder gegen Fahrzeuge schmetterte. Der Tornado deckte Dächer zahlreicher Gebäude großflächig ab. Eine Scheune, das Dach eines Lebensmittelmarktes und das Dach einer Halle eines Dachdeckerbetriebes sowie das Dach eines landwirtschaftlichen Gebäudes und die Ausstellungshütten des Baumarktes waren besonders betroffen.
Auf den großen Parkplätzen der betroffenen Geschäfte fügten die umherfliegenden Bestandteile der Dächer mindestens 50 Autos zum Teil erhebliche Sachschäden zu. Die Ziegel der Scheune bedeckten die Straße über eine Strecke von 50 Metern. Teile davon landeten in einer 10 Kilo Volt Leitung in einem Umspannwerk und beschädigten diese.
Andere Teile blockierten die Bahngleise der Nebenstrecke zwischen Kirchhain und Nieder-Ofleiden, die für die Aufräumarbeiten kurzzeitig gesperrt war. Entwurzelte Bäume und abgeknickte Äste übersäten zusammen mit den heruntergefallenen Dachziegeln, Brettern und zerstörten Scheiben die Straßen. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht absehbar, dürfte aber bei einigen 100.000 Euro liegen.
Martin Ahlich, Polizeipräsidium Mittelhessen
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-MR: EINBRECHER IN NEUSTADT
02.09.2003
Polizei Hessen Neustadt (ots) - In der Nacht zum Freitag, dem 29.08.2003, gingen Einbrecher in Neustadt umher. Sie versuchten zunächst erfolglos, die Eingangstür zum Vereinsheim der Stadtwaldgemeinschaft Neustadt in der Straße Hinter der Struth und eine in der gleichen Straße gelegene Gartenhütte aufzuhebeln.
Ebenso erfolglos gingen sie schließlich an der Terrassentür zum Tennisclub TC Neustadt in der Feldgemarkung An der Struth vor. Entmutigt von den missglückten Hebelversuchen beabsichtigten sie, die Scheibe der Terrassentür einzutreten. Es blieb allerdings nur bei einem Sachschaden, denn die innere Scheibe der Doppelverglasung hielt dem Einbruchsversuch stand.
Hinweise an die Polizeistation Stadtallendorf, Telefon 06428/93050.
Martin Ahlich, Polizeipräsidium Mittelhessen
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-MR: EINMAL ANDERS HERUM - TATORT GESUCHT
09.07.2003
Polizei Hessen Stadtallendorf (ots) - Bei der Überprüfung einer hilflosen Person im Fasanenweg am Montag, dem 07.07.2003, stellten die Beamten ein rosa Sparschwein mit zwei Etiketten der Aufschrift Getränkespende, einen Strohhut, eine schwarzrote Tabakstopfmaschine, eine Strickjacke in den Farben grau braun und weiß, eine Flasche Sonnenmilch, einen olivgrünen Bundeswehrparka sicher. Der wohnsitzlose 24-jährige Mann gab nämlich auf Befragen an, sich diese Gegenstände am frühen Morgen aus einem Gartenhaus geholt zu haben. Er sei darin eingedrungen, ohne Beschädigungen verursacht zu haben. Allerdings vermochte er sich weder an die Örtlichkeit noch an das Aussehen der Gartenlaube zu erinnern. Bislang liegen der Polizei Stadtallendorf noch keine Hinweise auf den Besitzer vor. Möglicherweise brach der wohl doch nicht so Hilflose im Gebiet Stadtallendorf, Kirchhain oder Neustadt in eine Gartenlaube ein. Wem die sicher gestellten Gegenstände bekannt vorkommen, setzt sich bitte mit der Polizei in Stadtallendorf, Telefon 06428/93050, in Verbindung.
Martin Ahlich
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-MR: EINBRECHER VERHAFTET
07.07.2003
Polizei Hessen Stadtallendorf/Marburg (ots) - Durch einen Schrebergärtner erfolgte am Samstag, dem 05.07.2003, gegen 19.25 Uhr, in einem Stadtallendorfer Kleingartengelände wegen des Verdachts des Einbruchs in mehrere Gartenhütten die Festnahme eines 41-jährigen gebürtigen Langensteiners. Den Beamten der benachrichtigte Polizei Stadtallendorf gelang schließlich noch die Festnahme eines 37-jährigen gebürtigen Marburgers in einer aufgebrochenen Hütte. Nach ersten Ermittlungen brachen die Erwischten in dieser Kleingartenanlage mindestens acht Gartenlauben auf und stahlen im Prinzip alles, was sie finden konnten. Die Beute wurde im Rahmen der Absuche in einer blauen Plastikbox aufgefunden. Der 37-jährige Festgenommene, der sich, wie sein Begleiter, gewöhnlich in einem Stadtallendorfer Ortsteil aufhält, ist mit mehr als 75 Straftaten als Intensivtäter polizeilich bekannt und befand sich bis zum 12.06.2003 in Untersuchungshaft. Nachdem er bei der Polizei keinerlei Angaben zur Sache macht, erließ der zuständige Haftrichter vom Amtsgericht Kirchhain auf Antrag der Staatsanwaltschaft Marburg wegen Wiederholungsgefahr einen Haftbefehl. Gegen seinen Mittäter, der bisher polizeilich nicht in Erscheinung getreten war, lagen keine ausreichenden Haftgründe vor. Die Arbeitsgruppe Intensivtäter der Kriminalpolizei Marburg übernimmt die weiteren Ermittlungen. Möglicherweise kommt der Inhaftierte für weitere seit seiner Entlassung vorgefallene Delikte in Betracht.
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-MR: ZWEI GARTENHÄSER AUFGEBROCHEN
02.07.2003
Polizei Hessen Biedenkopf (ots) - Zwischen Sonntag, dem 29.06.2003, 10 Uhr und Montag, dem 30.06.2003, 18.15 Uhr, suchten Einbrecher im Gartengelände in der Pfütze und in einem Gartengrundstück am Lahnweg jeweils ein Gartenhäuschen heim. Sie drangen gewaltsam durch ein kleines Fenster bzw. durch die Eingangstür ein und durchsuchten die Räume. Brauchbares Diebesgut fanden die Einbrecher in beiden Fällen nicht.
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-MR: EINBRECHER IN KLEINGARTENANLAGE IN MARBURG
11.06.2003
Polizei Hessen Marburg (ots) - In der Nacht zum Freitag, dem 06.06.2003 "arbeitete" ein Einbrecher in der Kleingartenanlage im Afföller. Nach bisherigen Erkenntnissen brach er durch Aufhebeln oder Einschlagen mehrere Hütten auf. Er durchsuchte jedes Mal die Räumlichkeiten scheinbar nach Lebensmitteln. Der angerichtete Sachschaden übersteigt bisher jedenfalls deutlich den Wert der Beute.
Martin Ahlich, Polizeipräsidium Mittelhessen
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-MR: EINBRECHER IN KLEINGARTENHÜTTEN
30.05.2003
Polizei Hessen Marburg (ots) - Zwischen Dienstag, dem 27.05.2003, 18.00 Uhr und Mittwoch, dem 28.05.2003, 08.00 Uhr wütete ein Einbrecher in einer Kleingartenanlage im Afföller. Er brach insgesamt neun Gartenhütten auf und durchwühlte sie gründlich. Außer einem Schlafsack und 3 kleinen Flaschen Bier fand er wohl nichts stehlenswertes. Der entstandene Sachschaden übersteigt den Wert des Diebesgut um ein Vielfaches. Hinweise an die Polizeistation Marburg, Telefon 06421/4060
Martin Ahlich, Polizeipräsidium Mittelhessen
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-MR: GARTENHÜTTE ABGEBRANNT
12.05.2003
Polizei Hessen Marburg (ots) - Lichterloh in Flammen stand am Freitag, dem 09.05.2003, gegen 21.49 Uhr eine Hütte auf einem Gartengrundstück einer Häuserreihe in der Friedrich Ebert Straße. Nach den ersten Ermittlungen warf ein Mann einen brennenden Gegenstand auf das Dach des Gartenhauses. Die Hütte fing sofort Feuer und brannte völlig nieder, bevor die Feuerwehr Marburg-Mitte den Brand löschen konnte.
Dringend verdächtig ist ein Mann, der zur Tatzeit das Holztor des Gartens hastig überkletterte und offensichtlich flüchtete. Er soll ca. 20 - 30 Jahre alt sein. Der schlanke Mann hatte dunkle, glatte und kurze Haare. Er trug eine buntes T-Shirt. Der Sachschaden beträgt etwa 2000 bis 2500 Euro.
Hinweise an die Kripo Marburg, Telefon 06421/4060.
Martin Ahlich, Polizeipräsidium Mittelhessen
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-MR: EINBRUCH IN GARTENHÜTTEN
05.05.2003
Polizei Hessen Marburg (ots) - Unbekannte Täter kletterten in der Zeit vom Montag, dem 28.04.2003, 19 Uhr bis Mittwoch, dem 30.04.2003, 19 Uhr, über einen Zaun auf das Kleingartengelände im Afföller. An der Gartenhütte einer 24-jährigen Marburgerin hebelten sie das neben der Eingangstür befindliche Fenster auf und stiegen ein. Sie durchwühlten sämtliche Behältnisse. Entwendet wurde nichts.
Ein weiterer Vorfall ereignete sich in der Zeit vom 29.04.2003 zum 30.04.2003. Im Rahmen seines Prüfrundganges stellte ein Mitglied des Kleingartenvereins fest, dass der die Anlage umgebende Zaun zweimal vermutlich mittels eines Seitenschneiders durchtrennt wurde. Die in unmittelbarer Nähe befindliche Gartenhütte blieb unversehrt. An ihr konnten keinerlei Aufbruchspuren festgestellt werden.
Möglicherweise besteht ein Zusammenhang mit dem anderen Einbruch und zu einem Einbruch in einer weitere Gartenhütte. Im gleichen Zeitraum stieg ein Dieb in die Gartenhütte eines Marburgers ein. Er drückte zwei Fenster auf und gelangte so in das Innere. Hier entwendete er einen Schlafsack im Wert von 45 Euro.
Martin Ahlich, Polizeipräsidium Mittelhessen
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-MR: GRILL- UND GARTENHÜTTE UMGERÄUMT
23.04.2003
Polizei Hessen Marburg (ots) - Am Dienstag, dem 22.04.2003, zwischen 16 und 19 Uhr, hebelte ein Einbrecher den Fensterladen rechts neben der Eingangstür einer Grill- und Gartenhütte am Richtsberg auf. Er riss dabei den linken Flügel aus der Verankerung und stieg anschließend ein. In der Hütte wurden verschiedene Einrichtungsgegenstände, wie Kühlschrank und Bank, umgestellt, bevor die Einbrecher unerkannt aus der Hütte flüchteten. Es liegen bisher keine Hinweise vor.
Martin Ahlich, Polizeipräsidium Mittelhessen
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-MR: NICHTS ÜBRIG FÜR BIENEN
11.04.2003
Polizei Hessen Michelbach (ots) - Zwischen Mittwoch, dem 09.04.2003, 14 Uhr und Donnerstag, dem 10.042003, 16.30 Uhr, begaben sich Unbekannte auf das umzäunte und verschlossene Kleingartengelände an der K 79. Sie suchten den Garten eines 33-jährigen Marburgers auf und warfen das komplette Bienenhaus nach hinten um. Zuvor hatten sie die unverschlossenen Klapptüren geöffnet und die darin stehenden Bienenstöcke auf den Boden geworfen.
Neben dem Schaden an dem Bienenhaus gingen zwei komplette Bienenvölker im Wert von mindestens 300 Euro ein. Das Bienenhaus hat eine Größe von 3 x 1,50 x 2 m und stand vorne auf zwei Blumenkübeln und hinten auf dem Erdboden.
Hinweise an die Polizeistation Marburg, Telefon 06421/4060.
Martin Ahlich, Polizeipräsidium Mittelhessen
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende