Archiv -> Archiv Nordrhein-Westfalen 1999

Archiv - Nordrhein-Westfalen 1999 Archiv

Ältere Artikel finden Sie im Archiv.
zum Inhaltsverzeichniszum Seitenanfangzum Seitenende

POL-BN: DROGENTOTER IN BAD HONNEF AUFGEFUNDEN
10.09.1999
Polizei Nordrhein-Westfalen Bad Honnef - Am 09.09.1999, gegen 23.00 Uhr, wurde ein 42-jähriger Mann in einer Gartenlaube im Bereich eines Schrebergartens in Bad Honnef von einer Bekannten tot aufgefunden.
Aufgrund der bis dato durchgeführten Ermittlungen, sowie der Auffindesituation geht die Polizei davon aus, dass in dem vorliegenden Fall Drogenkonsum als mögliche Todesursache in Betracht kommt. Zur weiteren Abklärung wurde die Leiche zunächst in die Räumlichkeiten des Gerichtsmedizin Bonn transportiert.
Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen dauern in dieser Sache noch an. Bei dem 42-jährigen Verstorbenen handelt es sich um den 27. Drogentoten im Zuständigkeitsbereich der Kreispolizeibehörde Bonn im laufenden Jahr.
Polizei Bonn
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-BN: 39-JÄHRIGER MANN KAM BEI BRAND IM WOCHENENDHAUS UMS LEBEN
06.09.1999
Polizei Nordrhein-Westfalen Bonn-Geislar - In der vergangenen Nacht (06.09.1999 gegen 01.30 Uhr), rief ein 39-jähriger Mann bei einem Bekannten an und erklärte, dass er sich in seinem Gartenhaus in Bonn-Geislar befinde und dieses nun anzünden werde, da er vorhabe, aus dem Leben zu scheiden. Obwohl der Bekannte sofort die Polizei und Feuerwehr verständigte, brannte das Gartenhaus in der Kleingartenanlage bereits lichterloh, als die Feuerwehr eintraf.
Beim Aufbrechen der verschlossenen Tür fanden Feuerwehrbeamte die Leiche des Mannes, die allerdings keinerlei Brandspuren aufwies. Offensichtlich war der Mann durch die entstandenen Rauchgase ums Leben gekommen. Die Polizei beschlagnahmte den Brandort und die Leiche, die zur Obduktion in die Gerichtsmedizin gebracht wurde.
Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen deutet alles auf einen Suizid hin, wobei die Motivlage noch völlig unklar ist. Hinweise auf ein Fremdverschulden liegen nicht vor.
Polizei Bonn
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-BN: EINBRUCH IN KLEINGARTENANLAGE IN BONNER WESTSTADT / PÄCHTER ERTAPPTEN 18-JÄHRIGEN MIT BOLZENSCHNEIDER
03.01.1999
Polizei Nordrhein-Westfalen Bonn (Weststadt) - Am 01.01.1999, gegen 23.25 Uhr, wurde ein 18-jähriger Mann von einem Pächter der Kleingartenanlage in der Bonner Weststadt, Lambareneweg, dabei beobachtet, wie er mit einem Bolzenschneider das Vorhängeschloss eines Gartenhauses durchtrennte.
Der Einbrecher wurde bis zum Eintreffen einer Funkstreifenwagenbesatzung festgehalten. Bei der anschließenden Durchsuchung seiner Bekleidung fanden die Polizeibeamten ein aufgetrenntes Fahrradschloss. Das dazugehörige Fahrrad, das der 18-jährige zuvor in der Maximilianstraße in der Bonner Innenstadt gestohlen hatte, fanden die Beamten in der Nähe abgestellt.
Der Dieb wurde vorläufig festgenommen und in das Polizeigewahrsam eingeliefert. Das gestohlene Fahrrad wurde sichergestellt.
Polizei Bonn
 

zum Seitenanfangzum Seitenende