Archiv » Archiv Nordrhein-Westfalen 2003 -> Polizeiberichte 2003 Bochum

Archiv 2003 - Nordrhein-Westfalen

Polizeiberichte Kreis Bochum

Polizei Nordrhein-Westfalen
Ältere Artikel finden Sie im Archiv.
zum Inhaltsverzeichniszum Seitenanfangzum Seitenende

POL-BO: EINBRECHER MACHEN KEINE BEUTE
30.12.2003
Polizei Nordrhein-Westfalen Bochum (ots) - Am gestrigen Tage (29.12.2003) wurden der Polizei Bochum zwei Einbrüche angezeigt, bei denen unbekannte Täter erfolglos blieben. In der Zeit zwischen Sonntagnachmittag, 16.00 Uhr, und Montagnachmittag, 16.30 Uhr, drang ein unbekannter Einbrecher durch eine aufgehebelte Eingangstür in eine am Werner Hellweg gelegene Gartenlaube ein. Nachdem der Täter das Gebäude in der Kleingartenanlage Vollmond durchsucht hatte, flüchtete er, ohne etwas entwendet zu haben.
In der Nacht zu Montag (29.12.2003), gegen 02.20 Uhr, lösten unbekannte Kriminelle bei einem Einbruchsversuch in eine an der Alte Bahnhofstraße 13 gelegene Gaststätte einen Alarm aus. Daraufhin flüchteten sie vom Tatort, ohne Beute gemacht zu haben.
Hinweise von Zeugen, die in der Nähe der Tatorte verdächtige Beobachtungen gemacht haben, nehmen das Kriminalkommissariat 31 unter Tel.: 0234 / 909 4313 bzw. die Kriminalwache unter Tel.: 0234 / 909 4441 entgegen.
Michael Bloch, Polizei Bochum
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-BO: UNGEWÖHNLICHE BEUTETRANSPORTBEHÄLTNISSE
19.12.2003
Polizei Nordrhein-Westfalen Herne (ots) - U.a. zwei Einbrüche in einen Kiosk und eine Gartenlaube in Herne beschäftigen zur Zeit die Ermittler im Bochumer Einbruchskommissariat. Am 17. Dezember 2003 brechen bislang unbekannte Täter gegen 03.00 Uhr in einen an der Bismarckstraße in Herne gelegenen Kiosk ein. Sie entwenden mehrere Stangen Zigaretten und Bargeld. Ihre Beute schaffen sie in einem Mülleimer davon, den sie zuvor in der Trinkhalle ausgeleert hatten.
Ein ebenfalls ungewöhnliches Transportbehältnis melden wir aus der Kleingartenanlage Herne-Baukau (Hoverskamp). Hier hebeln die Einbrecher in der Zeit zwischen dem 17.12.2003, 16.00 Uhr, und dem 18.12.2003, 16.45 Uhr, ein Gartenhaus auf und entwenden eine Musikanlage und eine Herrenjacke. Zum Abtransport der Beute nutzen die Täter eine Schubkarre.
Jetzt sucht die Polizei unter der Telefonnummer 0234 / 909-4313 oder -4441 nach Zeugen.
Volker Schütte, Polizei Bochum
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-BO: "LACKMANNS-HOF"- LAUBENEINBRUCH
18.12.2003
Polizei Nordrhein-Westfalen Herne (ots) - Am gestrigen 17. Dezember 2003 entdeckt die Besitzerin einer in der Gartenanlage "Lackmanns Hof" (Kaiserstraße) in Herne gelegenen Laube einen Einbruch. Bislang unbekannte Täter entwendeten eine Fernseher-/Videokombination, einen Sat-Receiver und eine Videokamera. Der Tatzeitraum: Zwischen dem 10.12.2003, 15.00 Uhr, und dem 17.12.2003, 12.30 Uhr.
Zeugenhinweise bitte an das Bochumer Fachkommissariat für Einbrüche (Tel.: 0234 / 909-4313) oder die Kriminalwache (Tel.: 0234 / 909-4441).
Volker Schütte, Polizei Bochum
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-BO: LAUBENEINBRECHER FESTGENOMMEN
18.12.2003
Polizei Nordrhein-Westfalen Wattenscheid (ots) - Am Mittwochvormittag (17.12.2003), gegen 11.00 Uhr, nahmen Beamte des Einsatztrupps der Polizeiinspektion West im Bereich Parkallee / Schulte-Hordelhoff-Straße einen 25-jährigen Obdachlosen fest, der zuvor von einem Zeugen bei einem Laubeneinbruch in der Kleingartenanlage Im Blumenkamp überrascht worden war. In einer ersten Anhörung gab der Beschuldigte zu, dass er aus der Laube Leergut entwenden wollte. Der Täter wurde zur Durchführung weiterer polizeilicher Maßnahmen auf die Wache gebracht.
Michael Bloch, Polizei Bochum
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-BO: EINBRECHER SCHLAGEN IN BOCHUM FÜNFMAL ZU
15.12.2003
Polizei Nordrhein-Westfalen Bochum (ots) - Am vergangenen Wochenende (13./14.12.2003) wurden der Polizei Bochum fünf Einbrüche angezeigt, bei denen unbekannte Täter u.a. zwei Fotoapparate, eine Videokamera, diverse Schmuckstücke, drei PC-Tower sowie Bargeld in noch unbekannter Höhe erbeuteten. Die Tatorte lagen an der Weitmarer Straße (Wohnung), an der Wiescherstraße (Geschäft für Autozubehör), an der Westenfelderstraße (Wohung), am Steinring (Bürogebäude) sowie an der Straße Am Neggenborn (Laube in Kleingartenanlage).

In diesem Zusammenhang sei nochmals an die Warnhinweise des Kommissariates Vorbeugung erinnert: Oft beschreiben spätere Opfer "ein ungutes Gefühl" beim Erscheinen von Personen, die sich später als Einbrecher oder Trickdiebe herausstellen. Vertrauen Sie Ihrem Instinkt und helfen Sie dadurch mit, Straftaten zu verhindern. RUFEN SIE IN SOLCHEN FÄLLEN UNVERZÜGLICH DIE POLIZEI !! Jede Sekunde zählt - denn sie schafft dem / den Täter(n) einen nicht einzuholenden Vorsprung. Vertrauen Sie rund um die Uhr dem kostenfreien Notruf 110 der Polizei. Wachsamkeit und Nachbarschaft helfen, sich und andere zu schützen!

  • Öffnen Sie niemals Fremden einfach die Haus- oder Wohnungstür, insbesondere, wenn Sie selbst niemanden erwarten.
  • Achten Sie auf fremde Personen, die Ihr Haus betreten und achten Sie vor allen Dingen darauf, ob und wann diese Person(en) das Haus wieder verlassen.
  • Es ist Ihr gutes Recht, Fremde im Haus anzusprechen und nach dem Grund Ihres Aufenthaltes zu fragen.
  • Lassen Sie sich Ausweise oder sonstige Berechtigungen zeigen (Postangestellte, Wartungspersonal für Heizungen, Kuriere, Vertreter u.ä.). Und fragen Sie gegebenenfalls bei dem angeblichen Auftraggeber / Ihrem Vermieter / Ihrer Wohnungsgesellschaft nach, ob alles mit rechten Dingen zugeht.
  • Lassen Sie fremde Personen niemals in Ihre Wohnung, insbesondere dann nicht, wenn ein Glas Wasser verlangt wird oder eine Nachricht für andere Nachbarn hinterlassen werden soll!
  • Prägen Sie sich unbekannte Personen gut ein und beobachten Sie, auf welchem Weg diese Ihren Wohnbereich verlassen (Pkw und Kennzeichen; handelt es sich um mehrere oder Einzelpersonen, usw. ?).
Für Fragen und kostenlose Beratungen hinsichtlich der Sicherungsmöglichkeiten von Fenstern, Türen, Kellern u.ä. steht Ihnen das Kommissariat Vorbeugung unter der Rufnummer 0234 / 909 4040 gern zur Verfügung. Die Mitarbeiter dieser Dienststelle besuchen interessierte Bürger auch gerne daheim, um vor Ort kostenlose Beratungsgespräche zu führen. Unter der gleichen Rufnummer können auch interessierte Seniorengruppen mit dem Kommissariat Vorbeugung Termine für Vortragsreihen zu diesem Thema vereinbaren.
Michael Bloch, Polizei Bochum
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-BO: EINBRÜCHE AM WOCHENENDE
08.12.2003
Polizei Nordrhein-Westfalen Herne (ots) - Am zurückliegenden Wochenende (06./07.12.2003) wurden in Herne und Wanne-Eickel eine Vielzahl von Einbrüchen angezeigt.
Die Tatorte: Eine Laube in der Kleingartenanlage Holsterhausen e.V., ein an der Bladenhorster Straße gelegener Supermarkt, zwei Wohnungen an der Humbold- und Schlachthofstraße sowie ganz aktuell (8. Dezember, 01.55 Uhr) eine an der Straße "Am Revierpark" gelegene Gaststätte. Dabei entwendeten die Einbrecher u.a. einen Hochdruckreiniger, eine Elektrosäge, Goldschmuck und Bargeld.
Zeugenhinweise bitte an die Bochumer Fachkommissariate für Wohnungs- bzw. Geschäftseinbrüche (Tel.: 0234 / 909-4313 oder -2805).
Volker Schütte, Polizei Bochum
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-BO: LAUBENEINBRECHER NACH DER TAT EINGESCHLAFEN
08.12.2003
Polizei Nordrhein-Westfalen Herne (ots) - Am 6. Dezember 2003 stellt ein Kleingärtner der Anlage "Grüne Heide" (Siegfriedstraße) gegen 09.15 Uhr nicht nur eine eingeschlagene Scheibe in seiner Laube fest, sondern findet dort auch den für diese Tat Verantwortlichen vor - schlafend. Der wohnungslose 45 Jahre alte Mann hatte angeblich eine Schlafstelle gesucht und war in das Gebäude eingedrungen. Polizeibeamte der Wache Wanne-Eickel nehmen den Mann fest.
Volker Schütte, Polizei Bochum
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-BO: EINBRUCH IN DAS VEREINSHEIM EINER KLEINGARTENANLAGE
05.12.2003
Polizei Nordrhein-Westfalen Bochum (ots) - In den frühen Morgenstunden des heutigen 5. Dezember 2003 brechen bislang unbekannte Täter in das an der Brelohstraße in Bochum gelegene Vereinsheim der Kleingartenanlage "Auf der Prinz" ein. Gegen 02.50 Uhr steigen die Einbrecher in die Räumlichkeiten ein und hebeln dort diverse Schranktüren auf. Nach ersten Ermittlungen verlassen sie kurze Zeit später die Örtlichkeit - ohne Beute.
Zeugenhinweise bitte an das Fachkommissariat für Einbrüche (Tel.: 0234 / 909-4313) oder die Kriminalwache (Tel.: 0234 / 909-4441).
Volker Schütte, Polizei Bochum
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-BO: PROST LAUBENEINBRECHER - DIE FAHNDUNG LÄUFT!
28.11.2003
Polizei Nordrhein-Westfalen Herne (ots) - Am gestrigen 27. November entdeckt ein 39-jähriger Herner einen Einbruch in seine in der Kleingartenanlage "Am Ostbachtal e.V." (Sodinger Straße) gelegene Laube. Ein bislang unbekannter Täter hatte ein Fenster eingeschlagen und war in die Räumlichkeiten eingestiegen. Hier entwendete er eine Stichsäge und einen Akkuschrauber.
Mit seiner Flucht hatte er es nach einem Blick in den Kühlschrank dann nicht mehr so eilig, fand er doch zwei Flaschen Likör. Eine trank er noch in der Gartenlaube aus, die andere nahm er mit. Der Tatzeitraum: Zwischen dem 24.11.2003, 18.00 Uhr, und dem 27.11.2003, 18.50 Uhr.
Jetzt sucht das Bochumer Fachkommissariat für Einbrüche (Tel.: 0234 / 909-4313 bzw. -4441) nach dem Täter und bittet um Zeugenhinweise.
Volker Schütte, Polizei Bochum
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-BO: LAUBENEINBRUCH IN KLEINGARTENANLAGE
- POLIZEI SUCHT ZEUGEN
27.11.2003
Polizei Nordrhein-Westfalen Wattenscheid (ots) - Eine Kiste Mineralwasser, ca. zehn Flaschen Bier, ein Jogginganzug, eine Stichsäge sowie ein Akkuschrauber. Diese Gegenstände erbeutete ein unbekannter Täter, der in der Zeit zwischen Montagabend, 20.00 Uhr, und Mittwochnachmittag, 16.30 Uhr, in eine Laube in der Kleingartenanlage "Sonneneck", Kemnastraße 38, eingedrungen war.
Hinweise zu dem Einbrecher, der ein Seitenfenster des Gebäudes eingeschlagen hatte, liegen bislang noch nicht vor.
Michael Bloch, Polizei Bochum
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-BO: WOHNUNGS- UND LAUBENEINBRECHER GESUCHT
24.11.2003
Polizei Nordrhein-Westfalen Herne (ots) - Ein an der Von-Waldthausen-Straße in Herne-Horsthausen gelegenes Reihenhaus, eine Wohnung an der Heckerstraße und eine in der Kleingartenanlage Herne-Baukau (Holper Heide) stehende Laube waren am zurückliegenden Wochenende (22./23.11.2003) das Ziel von bislang noch unbekannten Einbrechern. Die Beute: Diverse Schmuckstücke und Lebensmittel aus dem Gefrierschrank.
Zeugenhinweise bitte an das Bochumer Fachkommissariat für Wohnungseinbrüche (Tel.: 0234 / 909-2805) oder die Kriminalwache (Tel.. 0234 / 909-4441).
Volker Schütte, Polizei Bochum
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-BO: EINBRUCH IN GARTENLAUBE
17.11.2003
Polizei Nordrhein-Westfalen Herne (ots) - In der Kleingartenanlage am Eichhörnchenweg stellte die 39-jährige Eigentümerin einer Gartenlaube fest, dass in die Laube eingebrochen wurde. Die bisher unbekannten Täter trennten Klebestreifen eines Fensters ab, die eine bereits zerbrochene Scheibe eines vorangegangenen Einbruchs sicherten. Die Täter entwendeten eine Schubkarre, ein Fernsehgerät und einen Videorekorder.
Michael Bloch, Polizei Bochum
Quelle: Polizeipresse.de
Anmerkung der Redaktion: Hier hat wohl eine Kleingärtnerin aus dem ersten Einbruch nicht gelernt. Nun braucht sie Fernseher und Videorecorder nicht mehr in Sicherheit bringen. Die Diebe haben ihr diese Arbeit abgenommen.

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-BO: LAUBENAUFBRÜCHE IN KLEINGARTENANLAGE
16.11.2003
Polizei Nordrhein-Westfalen Bochum (ots) - In der Nacht zu Samstag (15.11.2003) wurden in der Kleingartenanlage "In der Provitze" mehrere Lauben aufgebrochen. Derzeit wurden bei der Polizei drei Strafanzeigen erstattet. Hinweise zu den unbekannten Tätern, die u.a. eine Stichsäge entwendeten, liegen momentan noch nicht vor.
Michael Bloch, Polizei Bochum
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-BO: GARTENLAUBEN ABGEBRANNT
05.11.2003
Polizei Nordrhein-Westfalen Bochum (ots) - Am gestrigen 4. November 2003 bemerkt eine Streifenwagenbesatzung der Polizeiwache Bochum-Hofstede eine starke Rauchentwicklung in den an der Robertstraße gelegenen Gartenparzellen. Gegen 16.55 Uhr stellen die Beamten fest, dass zwei nebeneinander gebaute Gartenlauben aus Holz lichterloh in Flammen stehen. Ein Löschzug der Bochumer Berufsfeuerwehr kann den Brand schnell löschen. Dessen Ursache ist noch nicht geklärt. Das Brandkommissariat hat die Ermittlungen aufgenommen.
Volker Schütte, Polizei Bochum
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-BO: LAUBENAUFBRUCH
04.11.2003
Polizei Nordrhein-Westfalen Bochum (ots) - In der Zeit zwischen Mittwochabend, 29.10.2003, 21.00 Uhr, und Montagnachmittag, 03.11.2003, 16.00 Uhr, drangen unbekannte Täter durch eine aufgehebelte Eingangstür in eine Laube des Kleingartenvereins "Am Knappschaftskrankenhaus", In der Schornau, ein. Nachdem die Einbrecher die Räumlichkeiten durchsucht hatten, entwendeten sie eine elektronische Dartscheibe. Hinweise zu den Beschuldigten liegen bislang nicht vor.
Michael Bloch, Polizei Bochum
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-BO: EINBRECHER KLAUTE VERGIFTETE ERDNUSSFLIPS
- L E B E N S G E F A H R !
27.10.2003
Polizei Nordrhein-Westfalen Herne (ots) - Am Morgen des heutigen 27. Oktober 2003 meldet sich ein Laubenbesitzer der an der Straße Am Bollwerk in Wanne-Eickel gelegenen Kleingartenanlage bei der Polizei, zeigt einen Einbruch auf seinem Grabeland an. Schon bei diesem Telefonat teilt er mit, dass der Einbrecher u.a. eine Tüte Erdnussflips entwendet hat. Diese Erdnussflips sind mit Rattengift angereichert, dienten als Köder. Ein dringender Warnhinweis an den Einbrecher: "Ein Verzehr dieser Erdnussflips könnte lebensgefährlich sein. Entsorgen Sie die Tüte so, dass keine anderen Personen damit in Berührung kommen!"
Darüber hinaus wurden bei dem Einbruch mehrere CD´s, Musikcassetten und Getränkeflaschen entwendet. Zeugenhinweise bitte an das Bochumer Fachkommissariat für Einbrüche unter Telefon 0234 / 909-4305 oder die Kriminalwache (Tel.: 0234 / 909-4441).
Volker Schütte, Polizei Bochum
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-BO: LAUBENEINBRUCH - POLIZEI SUCHT ZEUGEN
17.10.2003
Polizei Nordrhein-Westfalen Wattenscheid (ots) - In der Zeit zwischen Mittwochabend (15.10.2003), 20.00 Uhr, und Donnerstagnachmittag, 17.00 Uhr, drangen unbekannte Täter auf dem Gelände des Kleingartenvereins "Günnigfeld-Osterfeldstraße" durch ein Fenster in eine dort befindliche Laube ein. Nachdem sich die Einbrecher mit einem Nudelgericht gestärkt hatten, entwendeten sie aus den Räumlichkeiten eine Lederjacke, ein Paar Stiefel und zahlreiche Compact Disks.
Hinweise von Zeugen, die Angaben zur Tat oder zum Täter machen können, nimmt das Fachkommissariat für Einbrüche unter Tel.: 0234 / 909 4305 entgegen.
Michael Bloch, Polizei Bochum
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-BO: LAUBENEINBRÜCHE AN DER EMILSTRASSE
- Polizei sucht Zeugen
13.10.2003
Polizei Nordrhein-Westfalen Wattenscheid (ots) - In der Zeit zwischen Samstagnachmittag (11.10.2003), 17.00 Uhr, und Sonntagmorgen, 08.30 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam in drei in der Kleingartenanlage Emilstraße / Mattenburg gelegene Gartenlauben ein. Die Einbrecher entwendeten aus den Räumlichkeiten zwei Kästen Bier sowie eine Flasche Anisschnaps. Hinweise zu den Beschuldigten liegen bislang nicht vor. Zeugenhinweise nimmt das Kriminalkommissariat 31 unter Tel.: 0234 / 909 4305 entgegen.
Michael Bloch, Polizei Bochum
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-BO: GEHBEHINDERTER SENIOR BESTOHLEN - GEHWAGEN WEG!
13.10.2003
Polizei Nordrhein-Westfalen Witten (ots) - Ein Schrebergarten an der Straße Ledderken in Witten. Hier stellt am 10. Oktober 2003 (Freitag) ein gehbehinderter 82-jähriger Wittener seinen Rollwagen gegen 09.00 Uhr vor dem Gartentor ab. Die Gartenparzelle liegt direkt an der Trasse der S-Bahnlinie 5. Als der Rentner nach 15 Minuten seinen Garten wieder verlässt, stellt er fest, dass sein Rollator gestohlen worden ist. Dieser ist zusammenklappbar, blau lackiert und hat einen schwarzen Metallkorb. Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Witten unter Telefon 02302 / 209-3521.
Volker Schütte, Polizei Bochum
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-BO: EINBRUCHSERIE AUFGEKLÄRT - VIER BESCHULDIGTE ERMITTELT
13.10.2003
Polizei Nordrhein-Westfalen Wattenscheid (ots) - Beamten der Polizeiinspektion West ist es gelungen, eine umfangreiche Einbruchsserie aufzuklären und drei Beschuldigte sowie ihren Hehler zu ermitteln. Die Polizisten nahmen die drei mutmaßlichen Einbrecher im Alter zwischen 19 und 26 Jahren am Freitag in einer an der Sommerdellenstraße gelegenen Wohnung fest. In den Räumlichkeiten entdeckten die Ermittler neben Diebesgut auch Sporttaschen, in denen sich diverse Einbruchswerkzeuge befanden.
Durch weitere Ermittlungen konnte auch der 27-jährige Hehler überführt werden, der die Beute angekauft bzw. diese mit Betäubungsmitteln "bezahlt" hatte. Als die Polizeibeamten an der Tür seiner an der Straße Jägerhof gelegenen Wohnung auftauchten, warf der Wattenscheider geringe Mengen Rauschgift aus dem Fenster. Dieses wurde ebenso sichergestellt, wie eine entwendete Kamera und ein gestohlener Computer. Bislang konnten den Einbrechern über 60 Einbrüche in Gartenlauben und drei Einbrüche in Vereinsheime nachgewiesen werden. Die weiteren Ermittlungen in dieser Sache dauern jedoch noch an.
Michael Bloch, Polizei Bochum
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-BO: EINBRUCH BEI DEN KLEINGÄRTNERN
10.10.2003
Polizei Nordrhein-Westfalen Herne (ots) - In der Nacht vom 8. auf den 9. Oktober 2003 brechen bislang unbekannte Täter in zwei in der Kleingartenanlage Herne-Nord (Kleinhorster Straße) gelegene Lauben ein. Der Tatzeitraum: Zwischen dem 08.10.2003, 19.00 Uhr, und dem 09.10.2003, 17.00 Uhr. Die Einbrecher versuchen in zwei am Buchfinkenweg gelegene Gartenhäuser gewaltsam einzudringen, was in einem Fall gelingt. Hier entwenden sie einen Satellitenreceiver, einen Verstärker und ein tragbares Radio.
Zeugenhinweise bitte an das Bochumer Fachkommissariat für Einbrüche (Tel.: 0234 / 909-4305) oder die Kriminalwache (Tel.: 0234 / 909-4441).
Volker Schütte, Polizei Bochum
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-BO: EINBRUCH IN GARTENLAUBE
02.10.2003
Polizei Nordrhein-Westfalen Wattenscheid (ots) - Unbekannte drangen in eine Gartenlaube hinter dem Haus Günnigfelder Straße 113 ein. Sie verwüsteten die Laube beim Durchsuchen nach Wertgegenständen. Die Tatzeit kann nicht genau eingegrenzt werden. Der Einbruch liegt zwischen dem 23.09.2003 und dem 01.10.2003. Die Polizei sucht Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben und/oder Hinweise zum Täter oder zur Tat geben können. Tel.: 0234/909- 3221
Frank Plewka, Polizei Bochum
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-BO: BRANDSTIFTUNG
01.10.2003
Polizei Nordrhein-Westfalen Wattenscheid (ots) - Dienstag, den 30.09.2003, gegen Mitternacht, gelangten Unbekannte auf das Grundstück Im Vogelspoth 59a. Der/die Täter brachen in die dortige Gartenlaube ein und zündeten sie beim Verlassen an. Dazu benutzten sie Brandbeschleuniger. Ob etwas entwendet wurde, kann nicht gesagt werden. Die Feuerwehr löschte den Brand. Die Polizei sucht Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben und/oder Hinweise zum Täter oder zur Tat geben können. Tel.: 0234/909-4130.
Frank Plewka, Polizei Bochum
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-BO: EINBRUCH IN EIN VEREINSHEIM
28.09.2003
Polizei Nordrhein-Westfalen Herne (ots) - Am 27.09.2003, gegen 04:55 Uhr, wurde ein Einbruch in das Vereinsheim der Kleingartenanlage "Herner Mark" an der Sodinger Straße festgestellt. Unbekannte Täter hatten den Rollladen hochgeschoben und anschließend das Fensterglas eingeschlagen. In der Gaststätte rissen sie zwei Sparfächerkästen von der Wand und entwendeten diese komplett.
Andreas Benterbusch, Polizei Bochum
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-BO: BRAND EINER GARTENLAUBE
11.09.2003
Polizei Nordrhein-Westfalen Bochum (ots) - Am Mittwochabend (10.09.2003), gegen 18.35 Uhr, geriet in einem an der Goldhammer Straße gelegenen Waldgelände aus noch nicht bekannten Gründen eine Gartenlaube in Brand. Das Gebäude mit einer Grundfläche von ca. 40 Quadratmetern, das vermutlich ohne Genehmigung errichtet worden war, brannte vollständig nieder. Beamte der Kriminalkommissariates 13 haben die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.
Michael Bloch, Polizei Bochum
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-BO: WILDER CAMPER ALS SERIENEEINBRECHER ÜBERFüHRT
07.09.2003
Polizei Nordrhein-Westfalen Bochum (ots) - Beamte der Polizeiwache Hofstede nahmen am Samstagabend (06.09.2003), gegen 22.30 Uhr, in einem an der Flottmannstraße gelegenen Grüngelände einen 38-jährigen Obdachlosen fest, der dort in einem Zelt übernachtet hatte. Die Polizisten waren von einem Zeugen verständigt worden, der auf den Mann aufmerksam geworden war, als dieser sich in verdächtiger Weise einem Firmengelände genähert hatte.
Eine Personalienüberprüfung des wilden Campers ergab, dass der Nichtsesshafte zur Festnahme ausgeschrieben war. Nachdem die Polizeibeamten im Zelt des 38-Jährigen umfangreiches Diebesgut und Einbruchswerkzeuge aufgefunden hatten, gestand der Festgenommene während einer mehrstündigen Vernehmung eine Vielzahl von Einbrüchen in Firmen, Gaststätten und Kleingartenanlagen. Die Tatorte lagen in den Bereichen Bochum-Riemke und Bochum-Bergen. Aufgrund der vielen eingeräumten Taten kann eine abschließende Gesamtzahl derzeit noch nicht genannt werden. Die weiteren Ermittlungen in diesem Fall dauern an. Der geständige Einbrecher wurde in die Justizvollzugsanstalt gebracht.
Michael Bloch, Polizei Bochum
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-BO: LAUBENBRAND
04.08.2003
Polizei Nordrhein-Westfalen Bochum (ots) - Am frühen Sonntagmorgen, 03.08.2003, gegen 03:10 Uhr, wurden Feuerwehr und Polizei zu einem Laubenbrand an der Rüsingstraße gerufen. Aus bisher ungeklärter Ursache waren hier eine Gartenlaube sowie ein in der Nähe stehender Geräteschuppen in Brand geraten. Obwohl die Gartenlaube beim Eintreffen der Feuerwehr in voller Ausdehnung brannte, konnten die Feuerwehrleute aus dieser Laube eine Gasflasche unversehrt bergen. Personen kamen nicht zu Schaden; Angaben über die Sachschadenshöhe liegen nicht vor.
Andreas Benterbusch, Polizei Bochum
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-BO: GASTSTÄTTE DER KLEINGÄRTNER VON EINBRECHERN AUFGESUCHT
22.07.2003
Polizei Nordrhein-Westfalen Herne (ots) - In den frühen Morgenstunden des 22. Juli 2003 brechen bislang unbekannte Täter gegen 01.25 Uhr in eine an der Bochumer Straße 157 gelegene Gaststätte ein. Das Lokal befindet sich in der Kleingartenanlage Herne-Süd. In den Räumlichkeiten hebeln die Einbrecher zwei Geldspielautomaten auf, entwenden Münzgeld in bislang unbekannter Höhe und flüchten. Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Herne unter Telefon 02323 / 950-3421.
Volker Schütte, Polizei Bochum
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-BO: SELBSTJUSTIZ TRIFFT POLIZISTEN;
gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr
22.07.2003
Polizei Nordrhein-Westfalen Bochum (ots) - Mit dem Dienstroller fuhr ein Bezirksbeamter der Polizeiinspektion West nach Bochum-Dahlhausen, um in den dortigen Ruhrauen und -wiesen für Recht und Ordnung zu sorgen. Insbesondere weil das heiße Wetter in den zurückliegenden Tagen viele Leute aus der City ins Grüne ans Wasser zog. Mit dieser Stadtflucht einher gehen meist Ordnungsstörungen wie wildes Zelten, befahren des Landschaftsschutzgebietes mit Kraftfahrzeugen aller Art sowie Müllterrorismus nach Grillgelagen.
Der "Dorfsheriff" hatte gerade einen Mopedfahrer des Feldes verwiesen und tuckerte mit seiner Vespa im Bereich Ruhrmühle an den dortigen Kleingärten vorbei. Plötzlich, wie aus heiterem Himmel, ergoss sich eine große Menge Wasser über unseren Ordnungshüter. Hart klatschte die Flüssigkeit gegen den Helm. Nur mit Mühe konnte der überraschte Polizist sein Gefährt unfallfrei anhalten. Erst ein Blick nach oben. Keine Wolke. Dann ein Blick zurück. Eine Wasserlache. Auf Grund der Spritzeranordnung war zu erkennen, dass das Wasser aus einem angrenzenden Kleingarten gekommen sein musste. Der Beamte konnte sich des Eindrucks nicht erwehren, dass man sich hinter dem Gartenzaun diebisch über den Treffer freute. Allerdings klappte der Unterkiefer des Gartenbesitzers herunter, als er der Uniform unseres Protagonisten ansichtig wurde. Man entschuldigte sich flugs dafür, den Falschen getroffen zu haben. Der 48-jährige Schreber gab jedoch zu, absichtlich einen Kradfahrer erwischen zu wollen. Ihm ginge es auf die Nerven, dass Motorradfahrer ständig verbotswidrig durch die Gärten "bretterten". Da er absolut uneinsichtig bezüglich der Gefahr eines Unfalls als Folge seiner Selbstjustiz war, wurde er durch eine Anzeige wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr eines Besseren belehrt. Zumindest hatte der "Wasserwerfer" Frischwasser für seine Tat benutzt, so dass zumindest die Uniform keinen Schaden erlitt.
Frank Plewka, Polizei Bochum
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-BO: STRAFTATEN QUER DURCH DEN GARTEN
21.06.2003
Polizei Nordrhein-Westfalen Bochum (ots) - Auch Städte können provinziell sein und schrumpfen leicht auf die Größe eines Gartens zusammen. Schnell vergisst man dann auch, dass es Gerichte gibt, die Straftaten ahnden und fällt zurück in Zeiten, in denen das Faustrecht zu oberst stand. So ärgerten sich zunächst einige Gartenbesitzer an der Schleiermacher Straße in Witten darüber, dass ein Unbekannter seit Pfingsten des nachts durch ihre Grundstücke schlich und das mühsam gesäte und gehegte Gemüse aus dem Boden und somit direkt aus ihrem Gärtnerherz riss. Karotten, Kohlrabi, Salat oder Zwiebeln. Der Dieb machte vor keinem Gemüse halt. Man sprach sich ab und legte sich auf die Lauer.
Mittwoch, den 18.06.03, gegen 23:20 Uhr, hatte die "Bürgerwehr" Erfolg. Man beobachtete eine weibliche Person, die durch die Gärten ging und sprach sie an. Die Wittenerin führte einen Beutel mit sich, in dem sich Salatblätter befanden. Obwohl nur ein Indiz, hatten die eifrigen selbsternannten Rechtshüter sie damit als Diebin identifiziert obwohl sie versicherte, den Salat gekauft zu haben. Als die vermeintliche Täterin sich entfernen wollte, hielt man sie fest und rief die Polizei. Was nun bis zum Eintreffen der Beamten geschah und wie es dazu kam, damit werden sich wohl demnächst die Ermittler der Polizei Witten und die Gerichte beschäftigen müssen. Jedenfalls war die Kleidung der verdächtigen 31-Jährigen verschmutzt und sie klagte über Schmerzen durch Schläge und Ziehen an den Haaren. Da es nicht Sache der Polizei ist, festzustellen ob die Verhältnismäßigkeit bei der Wahrnehmung des Festnahmerechts für Jedermann (§ 127 I StPO) beachtet wurde oder nicht, fertigten die Beamten neben der Anzeige des Diebstahlsverdachtes gegen die Frau auch eine Anzeige wegen Körperverletzung gegen die Gärtner.
Quelle: Polizeipresse.de
Anmerkung der Redaktion: Selbst wenn man aufgrund gehäufter Schädigungen eine Pseudo-Bürgerwehr aufstellt, sollte niemals vorschnell gehandelt werden und vor allem nicht ohne Beweise. Eine Foto- oder Filmkamera, eingesetzt in dem Moment, wenn wirklich eine strafbare Handlung vom bisher mutmaßlichen Täter vorgenommen wird, ist um Längen besser als haltlose Verdächtigungen.

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-BO: LAUBENBRAND AN DER VON-DER-RECKE-STRASSE
17.06.2003
Polizei Nordrhein-Westfalen Bochum (ots) - Am Montagabend, gegen 23.05 Uhr, rückten Polizei und Feuerwehr zu einem an der von-der-Recke-Straße gelegenen Grüngelände aus, auf dem eine Gartenlaube in Brand geraten war. Die Angehörigen der Feuerwache II konnten nicht verhindern, dass das Gebäude durch die Flammen völlig zerstört wurde. Erste Ermittlungen der Polizei am Tatort ergaben, dass das Feuer durch unbekannte Täter vermutlich vorsätzlich gelegt wurde.
Die Polizei bittet Zeugen, die in der Nähe des Brandortes verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich unter Tel.: 0234 / 909 4130 bzw. unter Tel.: 0234 / 909 4441 zu melden.
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-BO: EINBRECHER GEFASST
- Kleingärtner der Anlage "Sorgenfrei" sind wieder sorgenfrei
05.05.2003
Polizei Nordrhein-Westfalen Herne (ots) - In den frühen Morgenstunden des heutigen 5. April 2003 wird eine Streifenwagenbesatzung der Polizeiwache Wanne-Eickel zu der an der Wilhelmstraße gelegenen Kleingartenanlage "Sorgenfrei" gerufen - "Täter vor Ort"! Hier treffen die Beamten gegen 03.30 Uhr in einem aufgebrochenen Gartenhäuschen auf einen 23jährigen Herner. Der Mann hält in seiner Hand einen 27 cm langen Kuhfuß, hat in seinen Taschen einen Bolzenschneider und einen langen Schraubendreher. In dem Häuschen finden die Polizisten zwei Plastiktüten, gefüllt mit Diebesgut.
Die Beamten nehmen den Mann, der zugibt in dieser Nacht gleich mehrere Kleingartenhäuschen aufgebrochen zu haben, fest. Bei der Durchsuchung der Anlage finden die Beamten diese Aussage nicht nur bestätigt, sie finden an mehreren Parzellen auch verpacktes Diebesgut vor, das der Täter an den jeweiligen Gartentoren bereits abholbereit abgestellt hatte. Die Ermittlungen gegen den Herner werden am heutigen Tag fortgesetzt.
Volker Schütte, Polizei Bochum
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-BO: BRAND IN VEREINSHEIM
25.04.2003
Polizei Nordrhein-Westfalen Herne (ots) - In der Nacht zu Freitag (25.04.2003) gegen 00.50 Uhr, brach im Vereinsheim eines an der Karl-Bosch-Straße gelegenen Kleingartenvereins aus noch nicht bekannten Gründen ein Feuer aus, das das Gebäude erheblich beschädigte. In dem Heim ereignete sich eine Verpuffung, die durch ausströmendes Gas aus einer Propangasflasche verursacht wurde. Beamte des Fachkommissariates 13 haben die Ermittlungen zur Brandursache und zur Höhe des entstandenen Sachschadens aufgenommen.
Michael Bloch, Polizei Bochum
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-BO: LAUBENBRAND
14.04.2003
Polizei Nordrhein-Westfalen Herne (ots) - Sonntag, den 13.04.2003, gegen 04:10 Uhr, wurde die Polizei zu einem Laubenbrand an der Juliastraße in Herne gerufen. Nachdem der Brand gelöscht war, nahm die Kriminaldauerwache die Ermittlungen nach der Ursache auf. Hierbei wurde festgestellt, dass ein benachbarter Werkzeugschuppen aufgebrochen worden war. Es liegt der Verdacht nahe, dass das Feuer zur Verdeckung des Einbruches gelegt wurde. Das Fachkommissariat 13 übernahm die Ermittlungen.
Frank Plewka, Polizei Bochum
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende