Archiv » Archiv Nordrhein-Westfalen 2003 -> Polizeiberichte 2003 Gelsenkirchen

Archiv 2003 - Nordrhein-Westfalen

Polizeiberichte Kreis Gelsenkirchen

Polizei Nordrhein-Westfalen
Ältere Artikel finden Sie im Archiv.
zum Inhaltsverzeichniszum Seitenanfangzum Seitenende

POL-GE: BRAND EINER GARTENLAUBE
26.08.2003
Polizei Nordrhein-Westfalen Gelsenkirchen (ots) - Aus bisher ungeklärter Ursache geriet am 25.08.2003, gegen 20.20 Uhr eine Gartenlaube auf dem Grabeland an der Wembkenstr. zwischen Wiehagen und Ostermannstr. in Brand. Bei Eintreffen der Polizei schlugen bereits meterhohe Flammen aus der Gartenlaube. Die Feuerwehr löschte den Brand. Zeugen hatten unmittelbar vor dem Brand "Hallo"-Rufe und einen lauten Knall gehört. Verletzte gab es nicht. Der Sachschaden beträgt ca. 2.500,- EUR. Die Polizei geht von Brandstiftung aus.
K. Kordts, Polizei Gelsenkirchen
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-GE: BIERDECKEL VERURSACHT VERKEHRSUNFALL
23.04.2003
Polizei Nordrhein-Westfalen Gelsenkirchen (ots) - Ein offensichtlich von Kindern geworfener Bierdeckel ist als Ursache eines Verkehrsunfalles am 21.04.2003, gegen 16.00 Uhr in Gelsenkirchen-Bismarck anzusehen.
Zu diesem Zeitpunkt befuhr ein 26-jähriger Cabrio-Fahrer mit offenem Verdeck die Straße Trinenkamp. In Höhe der Kleingartenanlage wurden aus einem Gebüsch heraus durch Kinder mehrere Bierdeckel in Richtung Fahrbahn geworfen. Einer der geworfenen Bierdeckel traf den Kopf des Fahrers, der daraufhin sein Fahrzeug verriß und gegen einen geparkten Pkw prallte. Es entstand erheblicher Sachschaden. Die Kinder entfernten sich unerkannt in Richtung Kleingarten. Ein Kind soll ein helles T-Shirt getragen haben.
Zeugenhinweise zum Verkehrsunfall oder Hinweise auf die Kinder nimmt das Verkehrskommissariat der Polizeiinspektion Süd unter Telefon 365-3531 entgegen.
Mruk, Polizei Gelsenkirchen
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende