Archiv » Archiv Nordrhein-Westfalen 2003 -> Polizeiberichte 2003 Gütersloh

Archiv 2003 - Nordrhein-Westfalen

Polizeiberichte Kreis Gütersloh

Polizei Nordrhein-Westfalen
Ältere Artikel finden Sie im Archiv.
zum Inhaltsverzeichniszum Seitenanfangzum Seitenende

POL-GT: TAXIFAHRER BERAUBT UND GEFESSELT
09.12.2003
Polizei Nordrhein-Westfalen Harsewinkel (ots) - Montag Abend (08.12.2003) gegen 22.30 Uhr stieg eine männliche Person am Taxistand in der Münsterstraße in ein Taxi. Der Mann setzte sich auf den Rücksitz hinter dem Fahrer und gab an, nach Rheda gebracht zu werden. Der 24-jährige Taxifahrer fuhr zunächst los über die Münsterstraße in Richtung Südfeld. Plötzlich drückte der Fahrgast dem Fahrer eine schwarze Pistole in den Rücken und dirigierte ihn in ein Waldgebiet in der Nähe einer Kleingartenanlage am Südfeld. Dort stieg der Täter aus, bedrohte den Fahrer erneut mit der Pistole und zwang ihn zur Herausgabe von zwei Handys und der Geldtasche mit dem Taxigeld. Dann fesselte der Räuber den Fahrer mit offenbar mitgebrachten Kabelbindern ans Lenkrad und flüchtete zu Fuß in Richtung Wald. Nach kurzer Zeit kam aus dieser Richtung ein roter Kleinwagen mit aufgeblendeten Scheinwerfern heraus und fuhr über die Straße "Südfeld" davon. Der 24-Jährige konnte sich nach einiger Zeit von seiner Fesselung befreien und die Polizei alarmieren. In der Nähe seines Wagens fand er eines der beiden Handys wieder und auch etwas Kleingeld. Der Fahrer erlitt keine nennenswerten Verletzungen.
Täterbeschreibung: etwa 23 - 25 Jahre alt, zirka 180 cm groß, normale Figur; Dreitagebart. Der Täter sprach deutsch mit türkischem Akzent. Bekleidet war er mit einer weißen Wollmütze, einer hellen Wildlederjacke, einer dunklen Jeanshose mit weitem Schlag und dunklen Stoffhandschuhen.
Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise und Angaben dazu nimmt die Polizei in Gütersloh unter Tel. 05241/869-0 entgegen.
Polizei Gütersloh
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

NW POL-GT: VERSUCHTER DIEBSTAHL AUS GARTENHAUS
23.07.2003
Polizei Nordrhein-Westfalen Halle (ots) - Dienstag Nachmittag (22.07.2003) gegen 15.20 Uhr begab sich ein unbekannter Mann auf das Gelände der Kleingartenanlage an der Brandheide. Während eine Frau Gartenarbeiten auf ihrer Parzelle vornahm, betrat der Unbekannte das offen stehende Gartenhaus. Hier wurde er von der Frau überrascht und angesprochen. Der Mann flüchtete darauf hin zu Fuß in unbekannte Richtung. Beschreibung: zirka 20 - 25 Jahre alt, etwa 185 cm groß, schwarze lockige Haare, südländischer Typ. Bekleidet mit hellblauer Jeans und einem schwarz-rot-weißem T-Shirt mit einer großen 21 auf dem Rücken. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise und Angaben dazu nimmt die Polizei in Halle unter Tel. 05201/8156-0 entgegen.
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-GT: ZWEI GARTENHÄUSCHEN AUFGEBROCHEN
02.06.2003
Polizei Nordrhein-Westfalen Rheda-Wiedenbrück (ots) - In der Nacht zu Freitag (31.05.) versuchten unbekannte Einbrecher zunächst, auf dem Gelände einer Kleingartenanlage an der "Reinkenwiese" die Tür zu einem Gartenhaus einzutreten. Als dies nicht gelang, schlugen sie mit einer Eisenstange ein Fenster ein. Gestohlen wurden nach ersten Feststellungen lediglich drei Flaschen Bier.
Auf einer anderen Kleingartenanlage "In der Hofwiese" wurde ebenfalls die Tür eines Gartenhauses nach vergeblichem Aufbrechen von unbekannten Dieben eingetreten. Mitgenommen haben die Täter hier drei Heckenscheren der Marke Metabo. Ob zwischen beiden Straftaten ein Zusammenhang besteht, muss noch geklärt werden. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise und Angaben dazu nimmt die Polizei in Rheda-Wiedenbrück unter Tel. 05242/4100-0 entgegen.
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende