Archiv » Schleswig-Holstein 2003 -> Polizeiberichte 2003 Dithmarschen

Archiv - Schleswig-Holstein 2003

Polizeiberichte Kreis Dithmarschen (Heide)

Polizei Schleswig-Holstein
Ältere Artikel finden Sie im Archiv.
zum Inhaltsverzeichniszum Seitenanfangzum Seitenende

POL-HEI: LAUBEN- UND GARAGENEINBRECHER NUN GEFASST
25.04.2003
Polizei Schleswig-Holstein Wesselburen (ots) - Seit dem September 2002 gab es in Wesselburen eine Serie von Einbrüchen / Diebstählen aus Garagen, Schuppen und Gartenlauben. Nun wurde der Täter geschnappt.
Beamte des Zivilen Streifenkommandos (ZSK) der Polizeiinspektion Heide nahmen ihn am 25.April 2003, um 01.50 Uhr in Wesselburen, Theodor-Storm-Weg, hinter dem Friedhof, fest. Der Mann war wieder auf Diebestour. Zuvor war ein Hinweis eines aufmerksamen Bürgers aus Wesselburen eingegangen. Der Mann hatte einen "Spaziergänger" am Friedhofsgelände vorbeilaufen sehen. Dieser führte einen Bollerwagen mit einer Gasflasche und weiteren Kleinteilen auf dem Wagen mit sich, für die Zeit sicherlich ungewöhnlich. Der Zeuge verhielt sich vorbildlich und informierte die Polizei, die sofort reagierte.
Kurze Zeit später wurde der Mann festgenommen. Es handelt sich um einen 45-jährigen Wesselburener, der bisher nicht polizeilich in Erscheinung getreten war. Auf Vorhalt der Beamten gab der Mann zunächst unglaubwürdige Gründe für seinen nächtlichen Ausflug an. Die Beamten fanden auf dem Weg zur Kapelle im Vogelstangenberg eine Perücke. Später gab der Mann zu, diesen bei seinen Taten benutzt zu haben, um nicht erkannt zu werden. Bei der Durchsuchung des Mannes fanden die Beamten dann div. Einbruchswerkzeug, u.a. Ditriche, Handschuhe, eine Taschenlampe, ein Messer, Schraubendreher, Hammer und eine Brechstange. Nun gab er auch zu, dass die auf dem Bollerwagen transportierte Bitumenbahn aus einem Diebstahl aus einer unverschlossenen Garage in der Nähe der Süderstraße stammte.
Er gab ebenfalls zahlreichen Einbrüche bzw. Diebstähle aus den zurückliegenden Monaten zu. In der Wohnung entdeckten die Beamten große Mengen von Werkzeugen, die aus Einbrüchen bzw. Diebstählen stammten. Der 45-jährige wurde zunächst in Gewahrsam genommen. Beamte der Kripo Heide nahmen dann am Vormittag ihre Ermittlungen auf und führten eine Durchsuchung der Wohnung des Beschuldigten sowie seiner Gartenlaube durch. Dabei wurden insgesamt 75 unterschiedliche Gegenstände beschlagnahmt. Es handelt sich um Elektro - und Gartengeräte sowie Werkzeug, z.B. Akkuschrauber, Bohrmaschinen, Stichsägen, Handkreissägen, Spaten, Forken, um nur einige Gegenstände der Gesamtbeute zu nennen, aber auch Lampen und Lautsprecherboxen, die nun bei der Polizeistation Wesselburen bis zur Aushändigung an die Geschädigten gelagert werden. Offenbar wurde alles gehortet. Die Geschädigten werden nun alle verständigt. In der Nacht waren noch zwei Diebstähle verübt worden. Der Täter fand häufig unverschlossene Garagen und Schuppen vor. Es wurden aber auch in einigen Fällen Schlösser aufgebrochen. Insgesamt gab der Mann 12 Taten zu. Wegen fehlender Haftgründe wurde er nach Abschluß der polizeilichen Maßnahmen wieder freigelassen.
Günter Santjer, Polizei Schleswig-Holstein West
Quelle: Polizeipresse.de
 

zum Seitenanfangzum Seitenende