Archiv » Sachsen 2003 -> Polizeiberichte 2003 Leipzig

Archiv - Sachsen 2003

Polizeiberichte Stadt Leipzig

[Stadt Leipzig]
Polizei Sachsen
Ältere Artikel finden Sie im Archiv.
zum Inhaltsverzeichniszum Seitenanfangzum Seitenende

POL-L: WASSERKOCHER GESTOHLEN
10.12.2003
Polizei Sachsen Leipzig - Am 09.12.2003, kurz vor 06.00 Uhr, teilte eine Anwohnerin telefonisch der Polizei mit, dass sie aus Richtung Kleingartenanlage "Niebelungen" Glas klirren hörte. Als die Polizeibeamten des Polizeireviers Süd kurze Zeit später am Tatort eintrafen, konnten sie einen verdächtigen jungen Mann (21) feststellen. Dieser war mittels Einschlagen einer Scheibe in ein Gartenhäuschen eingedrungen und hatte einen Toaster sowie einen Wasserkocher gestohlen. Beides wurde sicher gestellt und der Verdächtige vorläufig festgenommen. Der 21-Jährige stand erheblich unter Alkoholeinfluss - der Alkomat zeigte 2.43 Promille an. Die Blutentnahme wurde angeordnet. Bei der Überprüfung im Tatortbereich stellten die Beamten fest, dass noch zwei Gärten angegriffen worden waren. Der 21-jährige Leipziger, der als Dieb, Schwarzfahrer und Drogenkonsument polizeilich bekannt ist, muss sich nun vorm Gesetz verantworten. Nach bisherigen Ermittlungen beträgt die Gesamtschadenshöhe ca. 500 Euro.
Frau Schlegel, Polizeidirektion Leipzig
Quelle: Polizei Sachsen - PD Leipzig
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-L: GARTENLAUBE AUSGEBRANNT
01.12.2003
Polizei Sachsen Leipzig-Nord - Die Polizei erhielt am 30.11.2003 gegen 23.00 Uhr Kenntnis, dass in einer Kleingartenanlage am Kickerlingsberg, Leipzig-Nord, eine Laube brennt.
Die Feuerwehr wurde informiert und die Kameraden löschten die Flammen, konnten aber nicht verhindern, dass das Gartenhäuschen vollständig ausbrannte. Zur Schadenshöhe liegen der Polizei noch keine Angaben vor - Personen wurden nicht verletzt. Kripobeamte haben die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen; diese dauern an.
Frau Höhn, Polizeidirektion Leipzig
Quelle: Polizei Sachsen - PD Leipzig
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-L: IN GASTSTÄTTE EINGEBROCHEN
06.10.2003
Polizei Sachsen Leipzig - Polizeibeamten des Reviers West wurde heute Nacht (06.10.2003), kurz vor 01.00 Uhr, durch den Hinweis eines Bürgers bekannt, dass eine Alarmanlage im Kleingartenverein "Neulindenau" läuft.
Die Beamten schauten sofort nach dem Rechten und bemerkten, dass in der dortigen Gaststätte ein Fenster offen stand. Wie Überprüfungen ergaben, hatte es ein unbekannter Einbrecher "ganz schlau" angestellt, um in die Räumlichkeiten einzudringen - er deckte nämlich außerhalb des Objektes den optischen Signalgeber der Alarmanlage ab und hebelte dann das Fenster auf, wobei die Alarmanlage losging. Trotzdem die Beamten schnell am Tatort waren, hatte der Täter alles durchsucht. Anschließend öffnete er gewaltsam einen Geldspielautomaten, stahl daraus das Bargeld und flüchtete unerkannt.
Sowohl Diebstahlschaden als auch Sachschaden sind der Polizei jedoch noch nicht bekannt. Die Ermittlungen dauern an.
Frau Schlegel, Polizeidirektion Leipzig
Quelle: Polizei Sachsen - PD Leipzig
 

zum Seitenanfangzum Seitenende

POL-L: SANDDIEBE GESTELLT
29.09.2003
Polizei Sachsen Leipzig - Ob das vierblättrige Kleeblatt, das als Diebesquartett "entlarvt" worden war, vielleicht Sandmann spielen wollte oder ob es den Sand für andere Zwecke benutzen wollte, war von ihm nicht zu erfahren...
Gestern (28.09.2003), 18.08 Uhr, rief eine Bürgerin die Polizei, weil sie von ihrem Mann verständigt worden war, dass er während seines sonntäglichen Spazierganges auf dem Marienweg vier Personen, die auf ein Fahrzeug offenbar Diebesgut aus einer Gartenanlage aufluden, beobachtet hatte. Polizeibeamte des Reviers Nord waren wenig später an Ort und Stelle und konnten vier Männer auf frischer Tat stellen und vorläufig festnehmen.
Wie sich herausstellte, waren sie aber nicht in die Kleingartensparte eingebrochen, sondern das Objekt ihrer Begierde war Sand - 500 kg Sand, den eine Firma in der Nähe abgeladen hatte und der zur Sanierung des Luppendammes gebraucht werden sollte. Nun mussten die Vier (41, 33, 29, 25) das sandige Diebesgut wieder abladen. Gegen sie wurden Strafverfahren eingeleitet.
Die Polizei bedankt sich bei den aufmerksamen Bürgern.
Frau Schlegel, Polizeidirektion Leipzig
Quelle: Polizei Sachsen - PD Leipzig
 

zum Seitenanfangzum Seitenende