Archiv -> Archiv Sachsen 2003

Archiv - Sachsen 2003 Archiv

zum Inhaltsverzeichniszum Seitenanfangzum Seitenende

Ereignisse in Kleingärten - Mitteilungen der Polizei

POLIZEI

Polizei Sachsen

Sachsen

Zu den Meldungen aus: Stand:
Kreise Aue-Schwarzenberg, Annaberg (Annaberg-Buchholz), Stollberg 05.12.2003
Kreise Bautzen, Hoyerswerda, Kamenz 30.12.2003
Kreise Chemnitz, Mittweida 29.12.2003
Stadt/Kreis Dresden 20.11.2003
Kreise Freiberg, Mittlerer Erzgebirgskreis (Marienberg) 05.12.2003
Kreise Görlitz, Löbau-Zittau, Niederschlesischer Oberlausitzkreis (Niesky) 15.12.2003
Stadt Leipzig 10.12.2003
Muldentalkreis (Grimma), Landkreis Leipzig, Kreis Döbeln 29.12.2003
Kreis Sächsische Schweiz (Pirna), Weißeritzkreis (Dippoldiswalde) 17.12.2003
Kreis Plauen, Vogtlandkreis (Plauen) 29.12.2003
Kreise Riesa-Großenhain, Meißen 10.12.2003
Kreise Torgau-Oschatz, Delitzsch 12.12.2003
Kreise Zwickau (Zwickau), Zwickauer Land (Werdau), Chemnitzer Land (Glauchau) 30.12.2003
zum Seitenanfangzum Seitenende

LKA SACHSEN: ZUM HERBSTPUTZ GEHÖRT AUCH DIE SICHERUNG DER GARTENLAUBE!
23.10.2003
Der Herbst steht auf der Leiter ...
Straftaten im Bereich Garten- und Bungalowanlagen um 20 Prozent gesunken
Einbrecher brauchen keine Stunden - im Gegenteil - oft sind sie nur in wenigen Minuten im Garten oder Haus. Das reicht Ihnen schon aus. "Gelegenheit macht Diebe" lautet ein altes Sprichwort. Oftmals gibt sich ein Dieb schon mit nur einem Gegenstand zufrieden, ein hochwertiges Werkzeug, Radio oder etwas vergleichbar wertvolles. Die verursachten Sachschäden sind häufig um ein Vielfaches höher als das entwendete Diebesgut Wert ist.
Im Freistaat Sachsen kann die Polizei eine positive Bilanz ziehen: Im vergangenen Jahr wurden mit rund 8.800 Straftaten in Gartenanlagen 2.200 Fällen weniger als im Vorjahr 2001 registriert (11.000 Fälle). Der Schwerpunkt lag im Bereich der Diebstähle (7.102 Fälle) und der Sachbeschädigungen (1.169 Fälle). Der verursachte Schaden belief sich auf mehr als 1,6 Millionen Euro.
In der ersten Jahreshälfte 2003 erfasste die Polizei des Freistaates Sachsen cirka 4.300 Straftaten in Garten- und Bungalowanlagen. In einer Vielzahl der Fälle nutzten die Diebe ungenügend gesicherte Fenster und Türen, um mit brachialer Gewalt in die Gartenlauben und Bungalows einzubrechen. Zugang zu den Objekten verschafften sie sich dabei vorrangig durch Werkzeuge, die entweder zur Tatbegehung mitgebracht oder in den Gärten vorgefunden wurden.
Die Täter nahmen aus Gartenlauben alles mit, was nicht "niet- und nagelfest" war: Nahrungs- und Genussmittel, Einrichtungsgegenstände und Möbel, Bekleidung, Elektrogeräte und Werkzeuge, Gartengeräte, Fahrräder und sogar Tiere. Gartengeräte, Tische, Stühle, Bänke, Rasenmäher - alles Wertsachen, die auch Diebe reizen können.

Polizei berät zum Eigentumsschutz
Damit Einbrecher kein leichtes Spiel haben, rät die sächsische Polizei:
  • Eine sichtbare solide Absicherung von Türen und Fenstern schreckt Täter von ihrem Vorhaben ab.
  • Fensterläden bieten guten Schutz, wenn sie stabil gebaut, von innen verriegelbar und gegen Ausheben gesichert sind.
  • Wenn Sie Ihre Gartenlaube oder den Bungalow längere Zeit verlassen, schließen Sie sogenannte Einstiegshilfen wie Leitern, Kisten oder Mülltonnen weg.
  • Deponieren Sie keine "Notschlüssel" unter Fußabtretern, in Dachrinnen und unter Blumenkästen. Diese Verstecke sind auch Dieben bekannt.
  • Vor der Winterfestmachung sollten auch äußerlich sichtbare Gegenstände, wie SAT-Schüsseln, sicher verschlossen werden.
  • Sorgen Sie für ausreichenden Versicherungsschutz der Gartenlaube.
Die Experten der Kriminalpolizeilichen Beratungsstellen im Freistaat Sachsen beraten Sie gern kompetent und kostenlos in Fragen der Sicherheit rund um Garten und Bungalow. Besonders empfehlenswert ist eine Beratung direkt vor Ort in der Gartenanlage.
Ratschläge und Praxistipps finden Sie auch in der vom Landeskriminalamt Sachsen (www.lka.sachsen.de) herausgegebene Broschüre "Wie kann man Gartenlauben und Bungalows vor Einbruch schützen?" (Erhältlich in jeder Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle und abgebildet unter HTML-Seite der Broschüre Garten bzw. Direktlink zur Broschüre "Wie kann man Gartenlauben und Bungalows vor Einbruch schützen!" [Download vom LKA-Server im PDF-Format].
Lothar Hofner, Landeskriminalamt Sachsen
Quelle: Landeskriminalamt Sachsen
 

zum Seitenanfangzum Seitenende